15.11.12

NBA Kaman lässt die Mavericks endlich wieder jubeln

Minnesota Timberwolves v Dallas Mavericks

Foto: AFP

Minnesota Timberwolves v Dallas Mavericks

Der deutsche Nationalspieler Kaman war in Abwesenheit des verletzten Nowitzki beim wichtigen Sieg der Dallas Mavericks Matchwinner.

Dallas. Durch drei wichtige Punkte in den letzten Sekunden hat der deutsche Basketball-Nationalspieler Chris Kaman den Dallas Mavericks in der nordamerikanischen Profiliga NBA wieder einen Sieg beschert. Nach drei Niederlagen in Serie gewann der Meister von 2011 am Mittwoch (Ortszeit) gegen den Tabellenletzten Washington Wizards mit 107:101.

"Kamans Punkte waren fantastisch für uns", sagte Dallas-Trainer Rick Carlisle. Denn ohne ihren verletzten Superstar Dirk Nowitzki waren die Mavericks gegen die weiter sieglosen Hauptstädter gerade drauf und dran, einen komfortablen Vorsprung noch zu verspielen. Nach drei Vierteln führte Dallas mit 85:67. Im Schlussabschnitt aber kam Washington immer näher heran.

"Wir haben das Spiel positiv abgeschlossen. Aber im vierten Viertel waren wir schlecht", sagte Kaman. "Ich bin richtig enttäuscht und frustriert darüber, wie wir das letzte Viertel angegangen sind." Insgesamt steuerte der 30-Jährige 23 Punkte zum Erfolg der Mavericks bei. Erfolgreicher war lediglich O.J. Mayo (25). Kaman stand erst zum zweiten Mal in dieser Saison in der Anfangsformation. Dabei gelang ihm sowohl der erste als auch der letzte Korb dieser Partie.

Der große Dallas-Rivale und NBA-Meister Miami Heat kassierte derweil die dritte Niederlage der noch jungen Saison. Bei den Los Angeles Clippers verlor das Starensemble um LeBron James mit 100:107 (54:52). Die Clippers entwickeln sich langsam zu einem Angstgegner des Titelverteidigers. Bei dem kleineren der beiden Clubs aus Los Angeles verlor Miami bereits zum fünften Mal nacheinander.

"Das war kein guter Auftritt von uns. Ein paar lichte Momente reichen einfach nicht. Wir müssen endlich auch einmal auswärts ein komplettes Spiel hinbekommen", meinte Miamis Dwyane Wade.