21.10.12

Regionalliga Kiel bleibt an der Spitze – Hamburger Derby endet 1:1

Fussball

Foto: Witters Sport-Presse-Fotos

Der HSV und St. Pauli trennen sich im Regionalliga-Derby 1:1. Pulido hatte die Führung besorgt, Braun glich aus.

Hamburg. Holstein Kiel ist auch nach dem 12. Spieltag Spitzenreiter der Fußball-Regionalliga. Allerdings kamen die Störche beim Goslarer SC nicht über ein 1:1 hinaus. Andy Hebler rettete mit einem verwandelten Foulelfmeter den einen Punkt. Beim Lokalrivalen VfB Lübeck war die Freude größer: Im Abstiegsduell gegen den FC Oberneuland feierten die Hansestädter mit 2:1 ihren dritten Sieg. Marcus Steinwarth und Mustafa Zazai trafen früh für den VfB. Bei den Gästen sah Torschütze Nils Laabs nach 78 Minuten die Rote Karte.

Aufsteiger Weiche Flensburg sorgt weiter für Furore und gewann beim zuletzt so starken SV Wilhelmshaven 2:1. Elmedin Kasumovic und Didier Webessie markierten die Treffer für die Förderstädter. Sie verbesserten sich auf Rang neun und liegen nun nur noch einen Zähler hinter Mitaufsteiger VfR Neumünster, der gegen Werder Bremen II glatt 0:5 verlor.

In Hamburg stand das Derby zwischen dem FC St. Pauli II und dem HSV II im Blickpunkt. Vor 570 Zuschauern an der Hoheluft, an der im Umfeld alles friedlich blieb, trennten sich beide Nachwuchsteams 1:1. Manuel Farrona Pulido brachte den HSV in Führung, Joker Christopher Braun glückte per Kopf der Ausgleich für die Braun-Weißen. Der HSV wartet inzwischen seit vier Spielen auf einen Sieg.

Schlusslicht bleibt Victoria Hamburg: Das Team von Trainer Lutz Göttling wartet nach dem 1:3 in Rehden weiter auf den ersten Auswärtssieg. Kurios: Victoria hatte keinen Ersatztorwart dabei, und als Keeper Fabian Lucassen nach 36 Minuten wegen einer Notbremse die Rote Karte sah, musste der 17 Jahre alte Stürmer Nils Brüning zwischen die Pfosten. Das einzige Tor für die Hamburger fiel erst in der Schlussphase und wurde von Abdel Abou Khalil erzielt.

((dpa))