Experten im Fokus
Experten - Fort- und Weiterbildung
ANZEIGE
Anzeige
Sprachschule

Fließend Englisch sprechen: So gelingt's!

Fit für Meetings und Verhandlungen, Präsentationen und Korrespondenz sowie für den Alltag: Das English Language Institute in Hamburg gibt Kurse für Geschäfts- und Kommunikationsenglisch

Was haben Skandinavier, Österreicher und Niederländer gemeinsam? Sie sprechen alle besser Englisch als die Deutschen. Das jedenfalls ergab die aktuelle Ausgabe des "EF English Proficiency Index", dem weltweit größten Ranking von Ländern nach ihren Englischkenntnissen. Von 72 Staaten belegte Deutschland demnach den neunten Rang, nur einen Platz vor Polen.

Ein ausbaufähiges Ergebnis, bedenkt man die stetige Globalisierung der Wirtschaft und den zunehmenden Wunsch der Unternehmen nach Arbeitnehmern, die die internationale Geschäftssprache fließend beherrschen. Wer bereit ist, seine Fremdsprachenkenntnisse in Eigeninitiative zu verbessern, wird belohnt: Die Karrierechancen steigen – und mit ihr die Option auf ein höheres Einkommen, so das Ergebnis der Studie.

Dass die Hamburger deutschlandweit noch am besten abschneiden, was ihr Englisch anbelangt, liegt vor allem am Angebot der hier ansässigen Sprachschulen, allen voran des English Language Institutes (ELI): Die Weiterbildungseinrichtung besteht seit 1985, hat ihr Hauptgebäude in der zentral gelegenen Rothenbaumchaussee und eine Zweigstelle in Norderstedt.

Das Kursangebot des ELI reicht von Intensivkursen am Tage über Abendkurse bis zu kompakten Wochenend-Workshops. Die Intensivkurse können jederzeit privat gebucht, oder auch im Rahmen eines ein- bis zweiwöchigen Bildungsurlaubs besucht werden. "Darüber hinaus arbeiten wir mit rund 50 Unternehmen aus Hamburg und Schleswig-Holstein zusammen, darunter namhafte Firmen wie Jungheinrich AG, freenet AG, HanseMerkur Reiseversicherungen AG und die Stadt Hamburg/Zentrum für Aus- und Fortbildung", sagt Ian Ward, der das Institut gemeinsam mit Birgit Schlichting gegründet hat. Beide agieren als geschäftsführende Inhaber. "Der Sprachunterricht kann als Inhouse-Schulung direkt in den Firmenräumlichkeiten stattfinden, auch ist Englischtraining via Skype und Telefon möglich."

Ian Ward ist gebürtiger Engländer. Die ELI-Dozenten sind ausnahmslos Muttersprachler, stammen aus Großbritannien, Amerika und anderen englischsprachigen Ländern wie z.B. Kanada und Australien. Viele von ihnen sind fest angestellt – ein Qualitätskriterium, das hervorzuheben ist, weil die exklusive Zusammenarbeit ein sehr gutes Unterrichtsniveau garantiert.

Ein konsequentes Lernkonzept ist ELI sehr wichtig: Die Lehrkräfte verfügen über einen akademischen Abschluss und eine Zusatzausbildung für das Unterrichten von Englisch als Fremdsprache. Als Mitglied des Netzwerks "Weiterbildung Hamburg e.V." wird die Einrichtung alle zwei Jahre umfassend geprüft, steht für Qualität und ein faires Preis-Leistungsverhältnis. "Wir folgen dem Konzept des Active Learnings", erläutert Ian Ward. "Unser vorderstes Ziel ist es, die Sprachgewandtheit unserer Schüler zu verbessern, sie zum Sprechen zu ermutigen und ihren aktiven Wortschatz zu vergrößern." Durch gezieltes Sprachtraining, kommunikationsbasierte Methoden und neueste Lernmaterialien werden alle Voraussetzungen geschaffen, um Selbstvertrauen und Sicherheit im Umgang mit der englischen Sprache zu vermitteln.

Je nach Bedarf werden Alltags-Englisch, aber auch alle wichtigen Themen der geschäftlichen Kommunikation und Korrespondenz behandelt: "Wir kennen die Probleme und Schwierigkeiten, denen unsere Teilnehmer im beruflichen und alltäglichen Umfeld mit der englischen Sprache begegnen", sagt der Inhaber. "Aspekte, die für ihren Geschäftsbetrieb besonders wichtig sind, können wir flexibel in den fortlaufenden Unterricht integrieren oder von vornherein als Schwerpunkt wählen." Zu den gefragtesten Themen, die auch als Workshop buchbar sind, zählen Meetings und Verhandlungen, Präsentationen, Social English, Telefonenglisch, Grammatik und Geschäftskorrespondenz.

Für schnelle Lernfortschritte sorgt auch die geringe Teilnehmerzahl: Pro Kurs werden nie mehr als sieben Schüler zugelassen, auch Einzel- und Zweierkurse sind möglich. Durch einen kostenlosen Einstufungstest ist sichergestellt, dass den Teilnehmern die richtige Kursstufe gemäß Europäischem Referenzrahmen angeboten wird. Alle zwei Wochen beginnt ein neuer Lehrgang, so dass Interessenten schnell und flexibel starten können.

Um die berufliche Weiterbildung zu fördern, übernimmt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unter gewissen Voraussetzungen 50 Prozent der Kosten. Dieser Prämiengutschein kann beim ELI mit den Kursgebühren verrechnet werden.

Auch Schüler ab der neunten Klasse sowie angehende Studenten finden beim ELI Unterstützung: Wer sich den hohen Anforderungen seines Leistungskurses nicht gewachsen fühlt, sich auf den Schulabschluss vorbereitet oder ein Auslandsstudium plant, erhält ein intensives und maßgeschneidertes Training. ELI-Schüler können sowohl auf den IELTS-Test, als auch auf die wichtigsten Zertifikate vorbereitet werden, die weltweite Firmen und Lehreinrichtungen verlangen.

Alle Informationen, Preise und Kontaktdaten finden sich auf www.english-language-institute.de.

So erreichen Sie uns:

Kontakt

 

 

 

 

 

English Language Institute

Hamburg-City

Rothenbaumchaussee 125

20149 Hamburg

Tel:   040 44 26 62

Fax: 040 44 26 72

Mail: Eli.Hamburg@t-online.de

www.english-language-institute.de

Schwerpunkte

 

Englischkurse

Englischunterricht

Business English

 

Öffnungszeiten

Mo:

Di:

Mi:

Do:

Fr:

 

09:00 - 19:15 Uhr

09:00 - 19:15 Uhr

09:00 - 19:15 Uhr

09:00 - 19:15 Uhr

09:00 - 17:00 Uhr

 

09:00 - 19:15 Uhr

09:00 - 19:15 Uhr

09:00 - 19:15 Uhr

09:00 - 19:15 Uhr

09:00 - 17:00 Uhr