Stormarn
04.09.08

Julia Görges: "Habe mich so gefreut"

Ich habe mir meine Schultüte selbst ausgesucht", erinnert sich die Tennisspielerin Julia Görges an ihre Einschulung 1995 in die Klaus-Groth-Schule...

Ich habe mir meine Schultüte selbst ausgesucht", erinnert sich die Tennisspielerin Julia Görges an ihre Einschulung 1995 in die Klaus-Groth-Schule in Bad Oldesloe. "Ich wollte keine Kreppabdeckung und habe bei Mohr (heute M&H) eine mit Filzverschluss bekommen", sagt die 19-Jährige. Sogar an den Inhalt erinnert sich die junge Frau, die bei der Einschulung sechs Jahre alt war: Stifte, ein Federmäppchen und Süßigkeiten. "Auf jeden Fall habe ich mich sehr auf die Schule gefreut und bin später auch gern hingegangen", sagt die Nummer 101 der WTA-Weltrangliste. Schnelle Fortschritte machte Julia beim Schreiben. "Die gestochene Handschrift hat sie von Opa Hans geerbt", meint ihre Mutter Inge. Julias musikalische Ader wurde bald beim Flötenspiel und beim Mitwirken in einem Schulmusical erkannt. Im Frühjahr 2005 verließ Julia Görges die Schule mit der mittleren Reife und ist seitdem Tennisprofi. "Das Abi kann ich immer noch nachmachen", sagt die ehrgeizige Teenagerin, die sich gerade beim Training in Hannover auf die nächsten Turniere vorbereitet.

mabo
Top Bilder
Unfall

Harburg: Wagen prallt gegen Hauswand

Feuerwehr

Groß Flottbek: Villa gerät in Brand

Einkaufsmeile

St. Pauli: Das ist die Rindermarkthalle

Hamburg Einzelhandel

Hamburgs neue Shoppingmeilen

Top Videos
Service für Stormarn
Finden Sie Ihren Traumjob!
Mieten und Kaufen in Stormarn und Umland
Schalten Sie kostenlos Ihre Anzeige
Suchen und Finden Sie Ihre Experten aus Stormarn

Alles über Ihre Straße