Stormarn
Bad Oldesloe

141 Bewerber für eine Stelle: Ein 27-Jähriger ist Oldesloes Klimaschutzmanager

Wie kann Bad Oldesloe umweltfreundlicher werden?

Bad Oldesloe. Mit dieser Frage wird sich künftig Dominic Demme beschäftigen. Denn der 27-Jährige konnte sich gegen 140 Mitbewerber durchsetzen und ist jetzt der neue Klimaschutzmanager der Kreisstadt. Bewerber für das Amt sollten erste Ideen für die energetische Sanierung der Vogel-Baum-Siedlung präsentieren. "Er hat uns am meisten überzeugt", so Bürgermeister Tassilo von Bary.

Demme konnte auf dem Gebiet bereits Erfahrungen sammeln. Nach seinem Studium in Flensburg war er in der Kreisstadt Lauf an der Pregnitz in der Nähe Nürnbergs für zwei Jahre Klimaschutzmanager. Doch es zog ihn wieder in seine Heimatstadt Hamburg.

"Ich werde jetzt die 14 Maßnahmen, die im Klimaschutzkonzept der Stadt vorgegeben sind, umsetzen", sagt Demme. Als wichtigstes Projekt gilt das Quartierskonzept für die Vogel-Baum-Siedlung. Dort stehen rund 400 Einzel- und Doppelhäuser aus den 50er- und 60er-Jahren. "Wir werden ein Planungsbüro beauftragen und den Bewohnern Möglichkeiten zur energetischen Sanierung zeigen." Ferner plant er, einen Flyer für alle Bürger zu fertigen, auf dem steht, was die Stadt macht, um umweltfreundlicher zu werden und welche Möglichkeiten die Menschen haben. Auch will Demme damit für sich als Ansprechpartner werben.

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.