22.01.13

Fehmarn

Sehr seltener weißer Schweinswal in Ostsee gesichtet

Schweinswale sind scheu und in der Ostsee nicht mehr allzu häufig. Ein seltenes weißes Exemplar hat ein Segler vor Fehmarn gesichtet.

Foto: dpa
Weißer Schweinswal in der Ostsee
Ein weißer Schweinswal wurde in der Ostsee vor der Insel Fehmarn gesichtet

Fehmarn. Ein sehr seltener weißer Schweinswal ist in der Ostsee nördlich von Fehmarn gesichtet worden. Ein Segler habe das Tier bereits im April 2012 beobachtet und gefilmt, teilte die Meeresschutzorganisation WDC am Dienstag mit. Diese Sichtung sei auch für Wissenschaftler etwas ganz Besonderes, sagte der Leiter der WDC-Kampagne "Walheimat", Fabian Ritter. Einer aktuell im "Italian Journal of Mammalogy" erschienenen wissenschaftlichen Studie zufolge wurden in den letzten 100 Jahren weltweit nur 14 weiße Schweinswale gesichtet. Im Jahr 2008 war ein Exemplar aus dem dänischen Teil der Ostsee gemeldet worden.

"Es ist definitiv das erste Mal, dass in deutschen Gewässern ein weißer Schweinswal gesichtet wurde. Wir können allerdings nicht ausschließen, dass es sich bei dem weißen Wal von Fehmarn um dasselbe Tier handelt, das 2008 in dänischen Gewässern beobachtet wurde", sagte Ritter am Dienstag.

Besonders unter Walen und Delfinen gelten weiße Tiere als extrem selten. Schweinswale haben normalerweise einen dunklen Rücken und einen hellen Bauch. Ob es sich bei dem gesichteten Tier um einen echten Albino oder ein Individuum mit teilweiser Pigmentstörung handelt, kann noch nicht mit Sicherheit gesagt werden.

Zu den bekanntesten weißen Walen zählt neben Moby Dick, dessen Geschichte auf der Sichtung eines weißen Pottwals beruht, auch "Migaloo", ein komplett weißer Buckelwal, der erstmals 1991 vor Australien gesehen wurde. 2012 wurde vor den russischen Kommandeur-Inseln ein weißer Schwertwal beobachtet.

Schweinswale oder Kleine Tümmler, wie sie auch genannt werden, sind die weltweit kleinsten Vertreter der Walfamilie. Sie werden 1,50 bis zwei Meter lang, bis zu 80 Kilogramm schwer und ernähren sich von Fischen wie Hering und Dorsch. Die Bestände sind vor allem in der Ostsee bedroht. "Mindestens 100 Schweinswale verenden jedes Jahr als Beifang in Fischernetzen", sagte Ritter. Allein an der Küste Schleswig-Holsteins wurden laut WDC im Sommer mehr als 60 tote Tiere gefunden. In der zentralen Ostsee östlich des Darß sei der Schweinswal mittlerweile vom Aussterben bedroht, sagte Ritter.

(dpa)
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. KommentareRussische ProvokationGegen Wladimir Putin hilft nur die harte Hand
  2. 2. AuslandNato-KonfrontationRaketen, Jets, Radare – wie Moskau aufrüstet
  3. 3. WirtschaftPositivanreizeBald Prämien statt Sanktionen für Hartz-Empfänger?
  4. 4. DeutschlandVerkehrsabgabeDie Pkw-Maut kommt – aber ganz anders als gedacht
  5. 5. PanoramaVerschollenes FlugzeugZwei Kinder klagen als Erste wegen MH 370
Top Video Alle Videos
Britta ErnstBrightcove Videos

Die Sozialdemokratin Britta Ernst ist neue Bildungsministerin in Schleswig-Holstein. Die Ehefrau des Ersten Bürgermeisters Olaf Scholz tritt damit die Nachfolge von Waltraud Wende an. Diese war Aufgru…mehr »

Top Bildergalerien mehr
Handelskammer

"Cheese and bread" bei der Morgensprache

DFB-Pokal

HSV-Fan attackiert Franck Ribéry

Hamburger Sprayer

Diese "Oz"-Bilder sind noch zu verkaufen

Architektur

Das sind Hamburgs "Bauwerke des Jahres"

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr