16.01.13

Kieler Landgericht

Sohn ermordet und zerstückelt - Urteil erwartet

Landwirt aus Sülfeld soll seinen Sohn umgebracht haben. Doch im Prozess fehlen eindeutige Beweise. Vater kann auf Freispruch hoffen.

Foto: dpa
Haftbefehl überraschend aufgehoben
Spezialisten der Kieler Kriminalpolizei sichern nach der Entdeckung der zerstückelten Leiche Spuren auf dem Sülfelder Bauernhof

Kiel. Das Kieler Landgericht will heute sein Urteil gegen einen ehemaligen Schweinemäster aus Sülfeld (Kreis Segeberg) verkünden, der sich wegen heimtückischen Mordes an seinem Sohn verantworten muss. Der 63-Jährige kann auf Freispruch hoffen – aus Mangel an Beweisen.

Staatsanwalt Torsten Holleck plädierte zwar auf lebenslange Haft. Er hält es für erwiesen, dass der Angeklagte – nach einem Streit – am 17. Juni 2012 seinem betrunken eingeschlafenen Sohn einen angezündeten Böller in den Mund schob. Der 27-Jährige erstickte. Dann soll der Vater den Toten zerstückelt und die Leichenteile in eine Jauchegrube auf seinem Bauernhof geworfen haben.

Doch die 8. große Strafkammer hat – ebenso wie die Verteidigung - nach zweitägiger Beweisaufnahme Zweifel an der Schuld des Angeklagten. Sie hob nach den Plädoyers und dem Schlusswort des Angeklagten den Haftbefehl überraschend auf. Begründung: Es bestehe kein dringender Tatverdacht mehr. Es sei ebenso wahrscheinlich wie unwahrscheinlich, dass der Vater die Tat begangen habe. Demzufolge könnte der 63-Jährige nach dem Grundsatz "Im Zweifel für den Angeklagten" freigesprochen werden.

Der Rentner hatte den Mord bestritten. Er räumte allerdings ein, dass er den 90 Kilo schweren Körper seines Sohnes zersägte und in der Jauchegrube beseitigte. Angeblich, um der Schwester des Toten einen Schock zu ersparen. Sie fand die Leichenteile jedoch zwei Tage später.

Nach Darstellung des Vaters war der Tod des 27-Jährigen ein Unfall. Der Sohn habe ihn provozieren wollen, sich in seiner Abwesenheit den Kanonenschlag selbst in den Mund gesteckt und ihn detonieren lassen. Die Kammer hält auch diese Version für möglich.

(dpa)
Multimedia

Spurensicherung nach Mord in Sülfeld

Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top Video Alle Videos
Badeverbot in ZinnowitzBrightcove Videos

Starke Unterströmungen machen das Baden in der Ostsee derzeit lebensgefährlich. Dennoch wagen sich Schwimmer ins Wasser. mehr »

Top Bildergalerien mehr
Hasloh

Mehrere Verletzte nach Fund einer Rauchgranate

Libyen

Tripolis: Treibstofftank von Rakete getroffen

Fußball

Der HSV wird dritter beim Telekom Cup

Lohbrügge

26-Jähriger stirbt nach Messerattacke

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr