02.01.13

Kieler Traditionswerft

Firmenname HDW ist Geschichte – jetzt ThyssenKrupp

Seit Anfang des Jahres hat die Kieler Werft einen neuen Namen und heißt jetzt ThyssenKrupp Marine Systems GmbH (TKMS).

Foto: dapd
Spiegel: Israelische Atomwaffen auf U-Booten aus Deutschland
Das Gelände der Howaldtswerke-Deutsche Werft (HDW) GmbH (Archivbild)

Kiel/Essen. Die Kieler Traditionswerft HDW arbeitet seit Jahresbeginn unter neuem Namen. Im Zuge einer Umstrukturierung bei ThyssenKrupp – der Essener Konzern hat 2005 HDW erworben – heißt die auf Marineschiffe spezialisierte Werft jetzt ThyssenKrupp Marine Systems GmbH (TKMS). ThyssenKrupp hat die beiden Geschäftsbereiche Anlagenbau und Marineschifffahrt zusammengefasst in dem Bereich Industrial Solutions, zu dem auch die TKMS-Betriebe in Kiel (bisher HDW), Hamburg (früher Blohm + Voss), Emden (früher Nordseewerke) und schwedischen Karlskrona (Kockums) gehören. Damit ist der Name HDW Industriegeschichte.

Kiel hat künftig den Status einer Dachgesellschaft für die TKMS-Betriebe. Im neuen Unternehmen ThyssenKrupp Marine Systems GmbH sind etwa 3900 Mitarbeiter in Kiel (2180), Hamburg (320), Emden (300) sowie in Schweden (1100) beschäftigt. Vorsitzender der Geschäftsführung der ThyssenKrupp Marine Systems GmbH ist Andreas Burmester, bisher Vorsitzender der Geschäftsführung von HDW. Das neue Unternehmen übernimmt alle operativen Geschäfte des Marineschiffbaus innerhalb der neuen Industrial Solutions-Gruppe, wie ein Unternehmenssprecher erläuterte.

Der bisherige Werftenverbund ThyssenKrupp Marine Systems AG ist mit dem Anlagenbau in dem Bereich Industrial Solutions aufgegangen. "Beide Geschäftsbereiche profitieren durch die Zusammenführung von den Stärken des jeweils anderen", sagte der Unternehmenssprecher. Vorstandsvorsitzender von Industrial Solutions ist Hans Christoph Atzpodien, der bisher die Business Area Marine Systems geleitet hat.

(dpa)
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. WirtschaftSanktionenEuropas Spitzenpolitiker fürchten Putins Rache
  2. 2. AuslandMH17-Tragödie"Wir sind so machtlos"
  3. 3. WirtschaftRaketenabwehrRadar konnte MH17 zwei Minuten lang anvisieren
  4. 4. AuslandUkraine-KonfliktKiew wirft Russland Abschuss der Kampfjets vor
  5. 5. AuslandWaffenexporteLondons scheinheiliges Verhältnis zu Moskau
Top Video Alle Videos
Der Moderator Reinhold Beckmann (unten links) sowie die ehemaligen Fußballkapitäne Thomas Berthold (obere Reihe v.l.), Arne Friedrich, Thomas von Heesen, Fabian Boll (unten Mitte) und Charly Körbel bei der Pressekonferenz für den "Tag der Legenden"Brightcove Videos

Am siebten September verwandelt sich das Millerntor-Stadion des FC St. Pauli zu einem legendären Tempel des Fußballs. mehr »

Top Bildergalerien mehr
Blankenese

Das Elbe-Camp am Falkensteiner Ufer

HSV siegt mit 6:0 gegen TSV Niendorf

Wacken-Film feiert schrille Premiere

Hamburg

Müllhalden entlang der Außenalster

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr