Tierische Flucht Unternehmungslustiges Känguru in Plön unterwegs

Foto: dpa

Das weiße Känguru rennt seit zwei Wochen quietschfidel umher und lässt sich mit Toastbrot füttern. Der Besitzer bittet um Mithilfe.

Schönkirchen. Ein weißes Känguru durchstreift sei zwei Wochen die Gegend rund um Schönkirchen im Kreis Plön. Durch ein Loch im Zaun ist das unternehmungslustige Tier aus einem Privatgehege ausgebrochen. Seither hüpft es durch den Wald und durch Gärten und lässt sich von Anwohnern mit Toastbrot füttern. Nur einfangen lässt es sich nicht.

Das schleswig-holsteinische Klima mache dem aus Tasmanien stammenden Känguru nichts aus und auch natürliche Feinde habe es nicht, sagte Besitzer Mathias Schnack. Trotzdem möchte er den Ausreißer gerne zurückhaben. Wer das Tier sieht, solle versuchen, es mit Rosinenbrot in einen Schuppen zu locken, sagte Schnack.