13.11.12

Nordseeinsel

Sylt benötigt 2850 neue Wohneinheiten

Das Bauamt der Insel Sylt und das Berliner Institut für Stadtforschung stellten am Dienstag ein entsprechendes Marktkonzept vor.

Foto: pa/dpa
Nordfriesische Inseln - Sylt
Die Nordseeinsel Sylt

Westerland/Sylt. Die Nordseeinsel Sylt benötigt bis zum Jahr 2025 etwa 2850 neue Wohneinheiten. Das ist das Ergebnis eines Wohnungsmarktkonzepts, das das Inselbauamt und das Berliner Institut für Stadtforschung am Dienstag vorstellten.

Laut dem Konzept herrscht auf der Insel ein sehr großer Mangel an Dauerwohnungen. Ursache seien die wachsende Zahl von Zweitwohnungen, deren Nutzer mehr als ein Drittel der Wohnbevölkerung ausmachten, und die Vermietung an Touristen. Dadurch sei die Mietbelastung auf Sylt weit überdurchschnittlich. Sie treffe vor allem Haushalte mit geringem Einkommen. Zudem werde sich der Arbeitskräftemangel verstärken und die Attraktivität der Insel in Gefahr gebracht. Ohne Gegensteuerung drohten Schließungen etwa im Bereich Kinderbetreuung und Hemmnisse für die wirtschaftliche Entwicklung.

Um dieser Entwicklung entgegenzusteuern, sollen laut dem ebenfalls präsentierten Wohnraumentwicklungskonzept Sylt 2025 rund 170 Flächen auf der beliebten Urlaubsinsel dahingehend überprüft werden, ob sie sich für die Schaffung neuen Dauerwohnraums eignen, also als sogenannte Potenzialflächen infrage kommen. Das soll nach inselweit einheitlichen Kriterien geschehen.

Dabei muss nach Angaben des Inselbauamts unter anderem die Bewahrung der einzigartigen Naturräume ebenso berücksichtigt werden wie die Schaffung heterogener Bewohner- und Siedlungsstrukturen. Die Umsetzung erfolge nur, wenn ein Grundstück der Kommune gehöre oder Dauerwohnraum zugunsten der Kommune abgesichert sei. Eine Bauleitplanung werde nur eingeleitet, wenn eine dauerwohnliche Nutzung nachhaltig gesichert sei. Bis Ende 2012 sollen die Ergebnisse in den Gemeinden vorgestellt werden. Nach einem Beschluss der Gemeindevertretungen soll ab Mai 2013 eine Abstimmung mit der Landesplanung und dem Kreis Nordfriesland folgen.

Zielgruppen für die neuen Wohneinheiten sind den Angaben zufolge etwa junge Haushalte und Menschen mit Zugangsproblemen zum Wohnungsmarkt, Arbeitskräfte und Ältere. Die mit Abstand meisten Wohneinheiten werden in der Gemeinde Sylt benötigt, zu der auch Westerland gehört. Am geringsten ist der Bedarf in Kampen.

(dpa)
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. AuslandUkraine-TickerJazenjuk – Russland will den dritten Weltkrieg
  2. 2. PanoramaMaybrit Illner"Putin ist vom Schulbub zum Spielleiter geworden"
  3. 3. DeutschlandVerschwendungTeure Brücken vom Nichts ins Nirgendwo
  4. 4. PanoramaNotlandung auf BaliPassagier wollte ins Cockpit eindringen
  5. 5. AuslandKurz vor US-BesuchSüdkoreas Marine gibt Warnschüsse ab
Top Bildergalerien mehr

Neues Trendgericht: Ran an die Grillburger!

Unglück

Großfeuer in Itzehoer Metallbau-Betrieb

Hamburg

Pflegeheim für Muslime in Marienthal

Kate, William und George besuchen Australien

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr