Norderstedt
09.10.12

Benefiz-Konzert

Weltklasse-Ensemble spielt in Norderstedt

Canadian Brass gibt am 15. Oktober in der "TriBühne" ein Benefiz-Konzert für die Hilfsaktion Herzbrücke, die afghanische Kinder rettet.

Von Heike Linde-Lembke
Foto: Canadian Brass
Benefiz-Konzert für die Herzbrücke, afghanische Kinder, am Montag, 15. Oktober, in der TriBühne am Rathaus Norderstedt
Benefiz-Konzert für die Herzbrücke, afghanische Kinder, am Montag, 15. Oktober, in der TriBühne am Rathaus Norderstedt

Norderstedt. Sie gelten als weltbestes Brass-Ensemble, ein Ruf, den sich die Canadian Brass seit mehr als 40 Jahren in unzähligen Konzerten auf allen Kontinenten mit einer mitreißenden Musikmischung erarbeitet haben. Am 15. Oktober kommt die Ausnahme-Band nach Norderstedt und gibt in der "TriBühne" am Rathaus ein Benefiz-Konzert für die Aktion Herzbrücke. Das Programm bietet Werke von Johann Sebastian Bach, darunter sein berühmtes "Air", über John Dowland bis zu Arrangements des Filmmusik-Komponisten Sonny Kompanek.

Mit diesem Auftritt wollen die fünf Brass-Musiker schwer herzkranken Kindern aus Afghanistan eine Herz-Operation am Hamburger Albertinen-Herzzentrum ermöglichen.

Initiiert wird das Konzert von der Albertinen-Stiftung, die die Aktion Herzbrücke gegründet hat, und von dem Freundeskreis der Herzbrücke. Organisiert wird es von Bärbel Münster, die die Canadian Brass als Tourmanagerin betreut, und Professor Dr. Friedrich-Christian Rieß, Chefarzt der Klinik für Herzchirurgie im Albertinen-Krankenhaus und medizinischer Leiter der Herzbrücke.

"Die Canadian Brass sind eine sensationelle Gruppe, die darf sich niemand entgehen lassen", schwärmt Rieß. "Ich betreue Canadian Brass seit 25 Jahren und kann einen fröhlichen Abend mit anspruchsvoller Musik versprechen, auch die Musiker sind von der Benefiz-Idee begeistert", sagt Bärbel Münster. Und: "Canadian Brass ist die erste Musikgruppe, die hervorragend U- und E-Musik zusammengebracht hat." Das sei beispielsweise Oper in Kurz-Format, aber alles in höchster Perfektion. Mehr als 90 Alben haben Canadian Brass inzwischen vorgelegt. Verkauft wurden weltweit mehr als zwei Millionen Alben. Dafür gab's Trophäen wie den Grammy Award, Echo, Juno und den Silver Rose Award. "Die TriBühne ist die erste Bühne in Schleswig-Holstein, die dieses Welt-Ensemble auf die Bretter bekommt, eine hervorragende Gelegenheit für Musikfreunde aus der gesamten Region, dieses Ensemble live auf der Bühne zu hören", sagt Rajas Thiele, Geschäftsführer der "TriBühne". Eine zweite Chance, Canadian Brass direkt vor der Haustür zu erleben, würde es so schnell nicht geben.

Die Einnahmen des Abends kommen zu 100 Prozent der Aktion Herzbrücke zugute, denn Canadian Brass verzichtet auf jedes Honorar, und die "TriBühne" erhebt weder Miete noch Personalkosten. "Doch der Erlös des Konzerts für die Herzbrücke ist das eine, das Bekanntmachen der Aktion das andere, und wir hoffen, über das Konzert hinaus Kontakte für die herzkranken afghanischen Kinder knüpfen zu können", sagt Rieß. So habe er bei vielen Vorträgen in ganz Deutschland für die Herzbrücke Spenden erhalten, beispielsweise auch aufgrund von Festen wie runden Geburtstagen.

"Die Kinder haben kaum eine Chance, in ihrer Heimat behandelt zu werden, die Operationen in Deutschland sind also absolut lebensrettend", sagt Fritz-Jürgen Stockmann vom Vorstand des Freundeskreises der Herzbrücke. Die Behandlungen kosten je nach Art und Schwere des Herzfehlers zwischen 5000 und 25 000 Euro pro Kind, die ausschließlich über Spenden finanziert werden (Spendenkonto Albertinen-Stiftung Herzbrücke, Kontonummer 1144, Bank für Sozialwirtschaft, Bankleitzahl 251 20 510). Unterstützt wird das Konzert auch vom Lions Club Hamburg Airport, der "TriBühne" und der Hamburger Sparkasse.

Langfristig arbeiten die Hamburger Herzärzte, auch im Universitätskrankenhaus Eppendorf werden Operationen durchgeführt, daran, die medizinische Versorgung in Afghanistan zu verbessern und bilden Ärzte in Kabul aus.

Das Benefiz-Konzert am Montag, 15. Oktober, in der "TriBühne" am Rathaus, Rathausallee 50, in Norderstedt, beginnt um 19 Uhr. Karten zu 19, 25 und 31 Euro gibt es im Vorverkauf, unter Telefon 040/30 98 71 23 und an der Abendkasse. www.tribuehne-programm.de

Top Bilder
Containerschiffe

Hafen: Nebel legt Containerbetrieb lahm

Eidelstedt

Auto prallt gegen Bus: Frau verletzt

2014

Hamburg startet in die Weihnachtsmarkt-Saison

Weltpremiere

Stars bei "Das Wunder von Bern" in Hamburg

Top Videos
Service für Harburg
Finden Sie Ihren Traumjob!
Mieten und Kaufen in Harburg und Umland
Schalten Sie kostenlos Ihre Anzeige
Suchen und Finden Sie Ihre Experten aus Harburg

Alles über Ihre Straße