Norderstedt
NZ-Regional

Umweltmessstation gefordert

Gondelbahnen, Elektroautos und Radfahren: Die grünen Mobilitäts-Ideen zielen darauf ab, die Luft in Norderstedt besser zu machen. Jedoch: Wie gut oder schlecht ist die Luft eigentlich in der Stadt?

Stickstoffoxid wird in Norderstedt auf der Ohechaussee gemessen. "Ansonsten nur noch Ozon", sagt Marc Muckelberg, Stadtvertreter der Grünen. Das müsse sich in einer Stadt mit knapp 80.000 Einwohnern schleunigst ändern.

Eine eigene Umweltmessstation für Norderstedt fordern die Grünen. Einen Antrag haben sie dafür bereits im Umweltausschuss eingereicht. Die Anlage soll nicht nur Stickstoffoxide, sondern auch Schwefeloxide, Kohlendioxid, Feinstaub, Niederschlagsmenge, Globalstrahlung, sowie Lufttemperatur und -druck ermitteln.

Alle Daten der Station sollen den Bürgern kostenlos online zur Verfügung gestellt werden, sagt Marc Muckelberg. Er hofft, die anderen Fraktionen für den Antrag gewinnen zu können.

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.