Norderstedt
11.09.09

LeserInnen-Gesprächskreis

Bad Segeberg: Film- und Diskussionsabend zur Finanzkrise

Wo bleibt mein Geld in der Finanzkrise? Mit welchen Reaktionen meiner Bank muss ich im Konfliktfall rechnen? Welche Folgen drohen Gesellschaft und Staat trotz oder vielleicht gerade wegen all der "Rettungsmilliarden?"

Bad Segeberg. Mitten in der dramatischen Krise am Finanzmarkt und den Turbulenzen um die landeseigene HSH-Nordbank stellen sich viele Schleswig-Holsteiner diese Fragen.

Der LeserInnen-Gesprächskreis Schleswig-Holstein der NachDenkSeiten.de vermittelt Aufklärung zu Ursachen und Folgen der Finanzmarktkrise und lädt ein zu einem Film- und Diskussionsabend am 18. September in das Event-Foyer des Kinocenter CinePlanet 5, Oldesloer Straße 34, in Bad Segeberg.

Gezeigt wird zur Einführung ab 18.30 Uhr der Film "Let's make money" des Regisseurs Erwin Wagenhofer ("We feed the world"). Weiteren Gesprächsstoff bietet eine Diskussionsrunde ab 20.15 Uhr, zu der als sachkundige Gäste Karlheinz Bellmann aus Dieburg, Sprecher der deutschen Anlageopfer der Kaupting-Bank, und Annette Falkenberg aus Kiel, Fachbereichsleiterin Finanz-dienstleistungen bei ver.di-Nord, eingeladen sind.

"Wir wollen wichtige gesellschaftliche Themen und deren Vermittlung in der Öffentlichkeit diskutieren und einfach Laune auf Hintergrundinformationen und Meinungen mit Tiefgang machen. Das geht von der beabsichtigten CO2-Lagerung in Schleswig-Holstein, über Gen-Technik bis zur Finanzmarktkrise. Deren Ursachen und Auswirkungen treffen uns mit der HSH-Nordbank hier im Land ja doppelt und dreifach", betont der Koordinator der Runde, der Bad Segeberger Ex-Bürgermeister Udo Fröhlich.

Auf den NachDenkSeiten, einer der aktuell erfolgreichsten bundesdeutschen Internet-Seiten zur kritischen Politikbegleitung und Unterstützung von Gegenöffentlichkeit, werden seit Dezember 2003 tagtäglich solche und zahlreiche andere wichtige Themen präsentiert und kommentiert.

Der Eintritt ist frei, weitere Informationen erteilt Udo Fröhlich unter Tel. 0173/240 04 44, E-Mail: froehlich.udo@web.de .

(frs)
Top Bilder
Tradition

Hunderte Hamburger beim Osterfeuer

Herrenloses Boot in der HafenCity

Rothenburgsort

Feuerwehreinsatz an der Marckmannstraße

Kamerunkai

Gabelstapler stürzt in die Elbe, Fahrer stirbt

Top Videos
Service für Harburg
Finden Sie Ihren Traumjob!
Mieten und Kaufen in Harburg und Umland
Schalten Sie kostenlos Ihre Anzeige
Suchen und Finden Sie Ihre Experten aus Harburg

Alles über Ihre Straße