Kommunen

Land unterstützt Landesgartenschau in Bad Iburg weiterhin

Foto: I. Wagner/Archiv

Bad Iburg. Trotz Gegenwindes aus dem Stadtrat will das Land weiterhin an der für 2018 geplanten Landesgartenschau in Bad Iburg festhalten. "Wir haben klar gesagt, das Land ist daran interessiert, dass die Landesgartenschau stattfindet", sagte Niedersachsens Landwirtschaftsminister Christian Meyer am Freitag nach einem Gespräch mit Bad Iburgs Bürgermeisterin Annette Niermann (beide Grüne) und dem Osnabrücker Landrat Michael Lübbersmann (CDU).

Das Land wolle der Kommune bei der Suche nach Förderprogrammen helfen, sagte Meyer. In den vergangenen zwei Jahren seien für konkrete Gartenprojekte schon mehr als 500 000 Euro Landesmittel in die Kurstadt geflossen.

Der Stadtrat hatte im März die Zustimmung zu Finanzmitteln für die Planung der Gartenschau verweigert. Einen Beschluss, die Ausrichtung der Schau wieder ans Land zurückzugeben, gibt es aber noch nicht.

Bürgermeisterin Niermann sagte, sie wolle, dass der Stadtrat bis spätestens Juli ein eindeutiges Votum für oder gegen die Landesgartenschau abgebe. In der Zwischenzeit soll die Bevölkerung zur künftigen Stadtentwicklung befragt werden. Nach wie vor könne es auch einen Bürgerentscheid geben. Ein dazu Anfang Mai bei der Stadtverwaltung eingereichter Antrag müsse allerdings nachgebessert werden.

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.