Hannover Millionenbeute bei Einbruch in Schloss bei Hannover

Foto: dpa

Bereits Anfang November Schmuck, Geld und Antiquitäten im Wert von 1,3 Millionen Euro erbeutet. Noch keine Spur von den drei Tätern.

Hannover. Bei einem Einbruch in ein als Auktionshaus genutztes Schloss bei Hannover haben Unbekannte Schmuck, Geld und Antiquitäten im Wert von 1,3 Millionen Euro erbeutet. Bei ihrem Raubzug in Schloß-Ricklingen in Garbsen seien die drei maskierten Täter Anfang November von einer Überwachungskamera gefilmt worden, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Eine ebenfalls installierte Alarmanlage habe nicht funktioniert.

Da die Räuber und die Beute bislang noch nicht ermittelt werden konnten, leitete die Polizei nun eine Fahndung mit Fotos und den Videoaufzeichnungen der Täter ein. Diese schafften bei ihrem nächtlichen Einbruch auch Uhren, Goldmünzen und Silberbarren weg.

Das Trio gelangte in das Anwesen, indem es eine Terrassentür aufhebelte. Der 58 Jahre alte Schlossbesitzer hatte den Einbruch nach mehrtägiger Abwesenheit bemerkt. Nach Angaben der Polizei gibt es noch keine Spur von den Tätern.