Energieriese Tarifkommission: Eon-Verhandlungen gescheitert

Foto: dpa

Nach Abbruch der Tarifgespräche spitzt sich Konflikt weiter zu. Urabstimmung für unbefristeten Streik wird wahrscheinlicher.

Hannover/Düsseldorf. Nach dem Abbruch der Tarifgespräche beim Energieriesen Eon hat die Tarifkommission der Gewerkschaften IG BCE und Verdi die Verhandlungen offiziell für gescheitert erklärt. Das teilte die IG-BCE-Zentrale am Mittwoch in Hannover mit. Damit spitzt sich der Tarifkonflikt bei dem Düsseldorfer Konzern weiter zu.

Eine Urabstimmung über einen erstmals unbefristeten Streik in der Branche wird wahrscheinlicher. Arbeitgeber und Arbeitnehmer hatten sich am Dienstag nicht angenähert. Während die Gewerkschaften auf der Forderung nach 6,5 Prozent mehr Geld für rund 30 000 Eon-Beschäftigte beharrten, erhöhte Eon sein Angebot nur von 1,1 auf 1,7 Prozent.