09.01.13

Niedersachsen

FDP glaubt trotz Umfrageschock an erfolgreiche Wahl

Dass die Bundes-FDP nach Umfragen nur auf zwei Prozent kommt, habe nichts mit den Niedersachsen zu tun, sagt Spitzenkandidat Birkner.

Foto: dapd
Niedersachsens FDP-Chef warnt vor Personalquerelen im Wahlkampf
Der Landesvorsitzende der FDP Niedersachsen, Stefan Birkner

Hannover/Berlin. Trotz des jüngsten Umfrageschocks für die Bundes-FDP glauben die Freidemokraten in Niedersachsen weiter an den Wiedereinzug in den Landtag bei der Wahl am 20. Januar. "Die jüngsten Zahlen sind natürlich nicht erfreulich, aber für uns in Niedersachsen kein Grund zur Beunruhigung", sagte FDP-Landeschef Stefan Birkner am Mittwoch in Hannover.

Laut "Stern"/RTL-Wahltrend würden nur noch zwei Prozent der Wähler der FDP ihre Stimme geben. Damit hat sich ihr bundesweiter Wert von vier Prozent vor Weihnachten halbiert. Das ist das schlechteste FDP-Ergebnis beim Umfrageinstitut Forsa seit fast einem Jahr.

Stattdessen – so Birkner – gehe die Stimmung im Heimatland von Parteichef Philipp Rösler im Gegensatz zum Bundestrend aufwärts. Zuletzt lag die Landes-FDP in Umfragen bei vier Prozent. Die jetzt veröffentlichten Zahlen würden diesen Wert nicht konterkarieren, da sie fast in der gleichen Zeit erfasst wurden, wie die Landes-Umfrage. 2008 erreichte die Niedersachsen-FDP bei der Wahl noch 8,2 Prozent.

Ferner hätten die aktuellen Personalquerelen um Parteichef Rösler keinen Einfluss auf die Niedersachsenwahl, erklärte Birkner. "Das wird uns nicht beeinflussen, hier geht es schließlich nicht um Rösler, sondern um die Wiederwahl der schwarz-gelben Landesregierung von David McAllister und Stefan Birkner."

Über mögliche Konsequenzen für Rösler, der vor Birkner Chef der Niedersachsen-FDP war, will Birkner nicht spekulieren. Zudem gehe er davon aus, dass auch die Kritiker in den FDP-Reihen an Rösler, etwa Bundesentwicklungsminister Dirk Niebel, sich bei ihren Auftritten in Niedersachsen voll und ganz im Sinne der FDP in den Wahlkampf einbringen würden. "Ich gehe davon aus, dass alle, die sich engagieren, nicht von Sachthemen ablenken lassen." Niebel hatte Rösler am Wochenende beim FDP-Dreikönigstreffen massiv kritisiert.

(dpa)
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top Video Alle Videos
Der Ebola-Kranke wurde auf eine Isolierstation in Hamburg-Eppendorf gebracht.Brightcove Videos

Der betroffene Mann ist in Westafrika an Ebola erkrankt. Mit einem Spezial-Jet ist er zunächst in Hamburg gelandet und wurde dann von einem Infektionsrettungswagen abgeholt. mehr »

Top Bildergalerien mehr
Ausbruch

Vulkan Bárdarbunga auf Island spuckt Lava

Handball

HSV verliert nach großem Kampf gegen Kiel

Explosion

Haus nahe Paris stürzt ein - sechs Tote

Hoheluft-West

Schwerer Rohrbruch flutet Kreuzung

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr