Fachmesse für Nutzfahrzeuge IAA 2012 öffnet Türen für Besucher

Foto: DPA

Bis zum 27. September zeigen rund 1900 Aussteller aus 46 Ländern Neuheiten bei Lastwagen, Bussen und Transportern. Neue Mautpläne erwartet.

Hannover. In Hannover hat am Donnerstag die weltgrößte Fachmesse für Nutzfahrzeuge IAA für die Besucher geöffnet. Zum offiziellen Startschuss am Vormittag wurden Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU), Niedersachsens Ministerpräsident David McAllister (CDU) und der Chef des Verbands der Automobilindustrie (VDA), Matthias Wissmann, erwartet. Bis zum 27. September zeigen rund 1900 Aussteller aus 46 Ländern Neuheiten bei Lastwagen, Bussen und Transportern. Auch zahlreiche Zulieferer präsentieren ihre Produkte. Die meisten ausländischen Teilnehmer kommen in diesem Jahr aus China.

Der VDA veranstaltet die Ausstellung alle zwei Jahre abwechselnd zur IAA Pkw in Frankfurt/Main. An den vorausgegangen Medientagen (18. und 19. September) hatten viele Unternehmen einen gemischten Ausblick auf die kommenden Monate gegeben: Während die Euro-Schuldenkrise die Märkte in West- und Südeuropa schwer trifft, wittert die Branche auf anderen Kontinenten große Chancen. Ein zentrales Thema der IAA ist auch die neue Abgasnorm Euro 6. Der VDA erwartet von Ramsauer hier erste Aussagen zu möglichen Mautsenkungen für schadstoffarme Laster.