06.09.12

Flusskreuzfahrtschiffe

Hafen Stralsund ist bundesweite Spitze

Namhafte Reedereien haben den Hafen als Basishafen für ihre Touren etabliert. Das teilte das Schweriner Wirtschaftsministerium mit.

Foto: ZB/DPA
Viele Reedereien haben  Stralsund als Basishafen für ihre Touren durch die Küstengewässer Mecklenburg-Vorpommerns und die Flusslandschaften Brandenburgs etabliert (Archivbild)
Viele Reedereien haben Stralsund als Basishafen für ihre Touren durch die Küstengewässer Mecklenburg-Vorpommerns und die Flusslandschaften Brandenburgs etabliert (Archivbild)

Stralsund. Der Stralsunder Hafen ist der meistfrequentierte Hafen für Flusskreuzfahrtschiffe in Deutschland. Das teilte das Schweriner Wirtschaftsministerium am Donnerstag anlässlich des 60-jährigen Jubiläums des Seehafens mit. Namhafte Reedereien hätten Stralsund als Basishafen für ihre Touren durch die Küstengewässer Mecklenburg-Vorpommerns und die Flusslandschaften Brandenburgs etabliert. So starten von Stralsund aus Kreuzfahrten durch die Inselwelt der Ostsee vor Mecklenburg-Vorpommern. Die Schiffe steuern dann über die Oder und den Oder-Havel-Kanal als Schlusspunkt der Reisen Berlin an. (dpa)

Multimedia

So schön ist Stralsund

Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top Video Alle Videos
Der Ebola-Kranke wurde auf eine Isolierstation in Hamburg-Eppendorf gebracht.Brightcove Videos

Der betroffene Mann ist in Westafrika an Ebola erkrankt. Mit einem Spezial-Jet ist er zunächst in Hamburg gelandet und wurde dann von einem Infektionsrettungswagen abgeholt. mehr »

Top Bildergalerien mehr
Hamburg

Ebola-Patient in Hamburg gelandet

Spanien

Tomatenschlacht in Buñol: Eine Stadt sieht rot

Bundesliga

Clébers erstes HSV-Training

Los Angeles

Die Emmys: Hollywood feiert sich selbst

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr