Naturspektakel Tausende Zwergschwäne zu Besuch in Schleswig-Holstein

Foto: Carsten Rehder / dpa

Scharen von Zwergschwänen sind zur Zeit zu Besuch in Schleswig-Holstein. Die Tiere nutzen den Aufenthalt, um sich Energiereserven für den anstrengenden Flug nach Sibirien anzufressen.

Bergenhusen. Große Scharen Zwergschwäne machen zurzeit eine mehrwöchige Rast in Schleswig-Holstein. Sie nutzen den Aufenthalt in Norddeutschlands größtem zusammenhängenden Feuchtwiesen-Gebiet, um sich die notwendigen Energiereserven für den anstrengenden Flug in die sibirischen Brutgebiete anzufressen. Die Flusslandschaft Eider-Treene-Sorge sei der größte Rastplatz dieser Vögel in Deutschland, sagte Heike Jeromin vom Naturschutzzentrum Bergenhusen im Kreis Schleswig-Flensburg. Die Schwäne haben die Region erst seit Ende der 1970er Jahre als attraktives Rastgebiet für sich entdeckt: Heute sammelt sich dort ein Viertel des Weltbestandes von derzeit rund 16.000 Zwergschwänen.