Grand Hotel Heiligendamm Stadtvertreter machen Weg frei für Orangerie-Verkauf

Foto: dpa

Die Median-Kliniken wollen das ehemalige Hotelgebäude kaufen und es in eine Luxus-Kureinrichtung umwandeln. Der Verkauf war umstritten.

Heiligendamm. Die Stadtvertreter von Bad Doberan (Landkreis Rostock) haben dem Verkauf der Orangerie auf dem Gelände des Grand Hotels in Heiligendamm an die Median-Kliniken zugestimmt. Sie machten damit den Weg dafür frei, dass aus dem einstigen Hotelgebäude eine Luxus-Kurklinik werden kann.

Nach den Worten der Hotelsprecherin Dorit Wehmeyer, die einen entsprechenden Bericht der "Ostsee-Zeitung" (Dienstag) bestätigte, wurde die Orangerie seit dem vergangenen Frühsommer nicht mehr vom Hotel genutzt.

Das Hotel hatte im Frühjahr 2012 Insolvenz angemeldet. Nach Angaben der Zeitung soll der Verkauf dem insolventen Hotel und dessen Gläubigern rund vier Millionen Euro einbringen.

Die Stadt muss den Bebauungsplan für das Areal ändern, damit aus dem einstigen Hotel-Komplex eine Kureinrichtung werden kann. Der Verkauf war unter den Stadtpolitikern bis zuletzt heftig umstritten.