22.01.13

Eis und Niedrigwasser

Wangerooge vom Fährverkehr abgeschnitten

Urlauber müssen auf Inselflieger ausweichen. Staus und Unfälle durch Schnee und Glätte in Niedersachsen und Schleswig-Holstein.

Foto: dpa
Die Fährverbindung zwischen Harlesiel und Wangerooge soll am Dienstag wieder aufgenommen werden
Fährverbindung nach Wangerooge abgeschnitten (Archivbild)

Wangerooge. Die Nordseeinsel Wangerooge ist vom Fährverkehr abgeschnitten. Wegen Niedrigwassers und Eisgangs fiel der Schiffsverkehr zwischen Insel und Festland am Dienstagvormittag aus, sagte ein Bahnsprecher. Urlauber müssten auf die Inselflieger ausweichen. Für Mittwoch gebe es noch keine Prognose. Der am Montag ausgefallene Fährdienst nach Juist sollte am Nachmittag wieder aufgenommen werden.

Schneefälle und glatte Straßen haben am Dienstagmorgen im Norden auch zu Beeinträchtigungen im Berufsverkehr geführt. Viele Autofahrer gerieten in Niedersachsen und Schleswig-Holstein auf glatten Straßen ins Rutschen. Dabei blieb es jedoch nach Angaben der Polizeileitstellen und Feuerwehren meist bei Blechschäden. Die Autofahrer hätten sich an die schneebedeckten Straßen gewöhnt, berichteten die Sprecher. Auf der schneebedeckten Autobahn 23 stauten sich die Autos von Hamburg-Eidelstedt bis nach Elmshorn auf 20 Kilometern.

Tausende Schüler in den niedersächsischen Landkreisen Schaumburg, Nienburg und Diepholz können sich freuen. Die Kinder und Jugendlichen an allen allgemein- und berufsbildenden Schulen erhielten dort am Dienstag schulfrei.

(dpa)
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. KommentareLinken-UnterwerfungDie SPD verrennt sich zwischen Merkel und Gysi
  2. 2. WirtschaftGeldpolitikEZB riskiert Milliarden für einen Weg aus der Krise
  3. 3. DeutschlandVerkehrsministerUnd wenn Dobrindts Maut nur ein Nullsummenspiel ist?
  4. 4. DeutschlandNeues vom GeldadelDer Luftschlossbau zu Limburg für 20 Millionen
  5. 5. AuslandVideo im InternetIS-Terroristen steinigen Ehebrecherin öffentlich
Top Video Alle Videos

Diese Kurden, die in Düsseldorf demonstrieren, fordern auch die Freilassung des in der Türkei inhaftierten PKK-Chefs Öcalan
Brightcove Videos

Sie fordern Unterstützung für Kobani: In Düsseldorf sind rund 21.000 Menschen gegen die Terrormiliz IS auf die Straße gegangen. Viele kritisieren dabei auch die Zurückhaltung der Türkei. mehr »

Top Bildergalerien mehr
Internet

Der IT-Gipfel 2014 in Hamburg

Diese Stars kleidete Oscar de la Renta ein

Prominente Tote

Diese Persönlichkeiten sind 2014 gestorben

Hamburg

Unbekannte überfallen Juwelier in der City

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr