18.01.13

Elmshorn

Drei polizeibekannte Jugendliche quälen 13-Jährigen

Die 14 und 15 Jahre alten Täter zerrten den Jungen in den Keller eines Mehrfamilienhauses, misshandelten ihn mit Tritten und Schlägen.

Foto: dpa
Blaulicht der Polizei
Das Blaulicht eines Polizei-Einsatzfahrzeuges (Symbolfoto)

Elmshorn. Drei Jugendliche haben am Donnerstagabend in Elmshorn (Kreis Pinneberg) einen 13-Jährigen in den Keller eines Mehrfamilienhauses gezerrt und eine halbe Stunde lang misshandelt. Die Täter hätten von dem Jungen Geld und Zigaretten gefordert, ihm zahlreiche kleinere Verletzungen zugefügt und ihn zum Schweigen verpflichtet, teilte die Polizei am Freitag mit. Das Kind habe dennoch seinem Vater von den Schlägen und Tritten erzählt; beide seien kurz darauf zur Polizei gegangen.

Die drei Täter – zwei 15-Jährige und ein 14-Jähriger – seien der Polizei bereits wegen Diebstahls- und Körperverletzungsdelikten bekannt. Sie seien am Freitag vernommen worden. Die Vorwürfe lauteten: räuberische Erpressung, gefährliche Körperverletzung, Nötigung und Sachbeschädigung. Die Täter seien geständig und ihren Eltern übergeben worden.

Eine Polizeisprecherin sagte, was der Junge berichtet habe, "klang nahezu unglaublich". Willkürlich hätten die drei Jugendlichen sich den 13-Jährigen offenbar bewusst "vorgenommen", nachdem sie ihn schon mehrfach schikaniert hätten.

(dpa)
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. AuslandSchießerei in KanadaAttentäter war "Reisender mit hohem Sicherheitsrisiko"
  2. 2. DeutschlandIntegrationstagungDie CDU sucht einen türkischstämmigen Kanzler
  3. 3. KommentareFlüchtlingeAsylbewerber lieber zurückweisen als inhaftieren
  4. 4. Panorama"Welt"-Nachtblog++ Der teuerste Apple-Computer aller Zeiten ++
  5. 5. AuslandOstseeNato-Jets fangen russischen Spionageflieger ab
Top Video Alle Videos

Diese Kurden, die in Düsseldorf demonstrieren, fordern auch die Freilassung des in der Türkei inhaftierten PKK-Chefs Öcalan
Brightcove Videos

Sie fordern Unterstützung für Kobani: In Düsseldorf sind rund 21.000 Menschen gegen die Terrormiliz IS auf die Straße gegangen. Viele kritisieren dabei auch die Zurückhaltung der Türkei. mehr »

Top Bildergalerien mehr
Champions League

Der 3. Spieltag der Champions League

Kanada

Ottawa: Innenstadt nach Schüssen abgeriegelt

Hurrikan

"Gonzalo" überschwemmt den Fischmarkt

Mitten in der Wohnung

Lokstedt: Explosive Chemiekalien entdeckt

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr