Buchholz Wärmflasche statt Eiskratzen: 19-Jähriger rammt Auto

Foto: pa/dpa

Keine Lust aufs Freikratzen der Windschutzscheibe: Ein Fahranfänger verwendete stattdessen eine Wärmflasche - mit mäßigem Erfolg.

Buchholz. Weil er eine Wärmflasche aufs Armaturenbrett gelegt hat um sich das Freikratzen der Windschutzscheibe zu sparen, hat ein Fahranfänger in Buchholz einen geparkten Wagen gerammt. Der 19-Jährige sei einfach losgefahren, obwohl sich durch die Wärmflasche nur ein kleiner Sehschlitz in der ansonsten völlig vereisten Scheibe gebildet hatte, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Prompt übersah er das am rechten Straßenrand geparkte Auto. Der Schaden beträgt rund 3000 Euro.