Güstrow Betrunkener bedroht Zugreisende mit Softair-Waffe

Foto: pa/chromorange

Sicherheitsleute überwältigen den 20-Jährigen. Der Mann hatte knapp drei Promille Alkohol im Blut. In Rostock nehmen ihn Polizeibeamte fest.

Güstrow. Ein betrunkener 20-Jähriger hat Reisende in einem Regionalexpress von Güstrow nach Rostock am Samstagabend mit einer Waffe bedroht, konnte aber von Sicherheitsleuten überwältigt werden. Der Güstrower hatte eine täuschend echt aussehende Softair-Waffe bei sich, wie eine Sprecherin der Bundespolizei am Montag sagte. Er hatte knapp drei Promille Alkohol im Blut.

In Rostock nahmen Polizisten den jungen Mann fest, der dabei auch die Beamten attackierte. Softair-Pistolen verschießen mit hohem Druckluft Plastikkugeln, die auch mit Farbe gefüllt sein können, und werden für Spiele genutzt. Zum Teil sehen sie wie echte Waffen aus.