Mecklenburg-Vorpommern Bunte Märchenwelt aus Eis in Rövershagen

Die Eiszeit in Rövershagen gehört zu den spektakulärsten Ausstellungen im Nordosten. 14 internationale Künstler gestalten Eislandschaft.

Rövershagen. In der minus acht Grad kalten Eishalle in Karls Erlebnishof in Rövershagen bei Rostock ist am Freitag die 10. Eiszeit eröffnet worden. Die nach Worten von Erlebnishof-Chef Robert Dahl größte Eisskulpturen- Ausstellung Deutschlands lockt in diesem Jahr erstmals mit rotem Eis. Die Ausstellung auf insgesamt 2000 Quadratmetern dauert bis zum 3. März kommenden Jahres. In den vergangenen Jahren kamen jeweils mehr als 100.000 Besucher zu der Schau.

14 internationale Künstler aus Russland, Polen, Litauen, Lettland, Frankreich, Bulgarien, Ukraine, Malaysia und Niederlande gestalteten eine Eis-und Schneelandschaft, die den Titel "Komm ins Erdbeerwunderland" trägt. In der bunten Märchenwelt können "Alice und ihre Freunde" bestaunt werden. Aus den rund 1800 Eisblöcken wurden nicht nur Eis-Skulpturen, sondern auch ganze Räume aus Eis gestaltet.

Für die bis zu vier Meter hohen Eisfiguren verwendeten die Künstler in den vergangenen vier Wochen klares und milchiges Eis, dass in einem aufwendigen Verfahren in Polen hergestellt wurde. Alle Figuren werden von Lichtinstallationen, Dekoration und Musik in Szene gesetzt.