30.11.12

Geringeres Budget

Norddeutscher Rundfunk setzt Sparkurs fort

Das Budget werde wie in den Vorjahren um 25 Millionen Euro gesenkt, die Zahl der Planstellen um 13 auf knapp 3450 reduziert.

Foto: dpa
Die "Carlo- und Theresa-Show"
Der NDR spart weiter

Hamburg. Der Norddeutsche Rundfunk will im nächsten Jahr wirtschaftlich ein ausgeglichenes Ergebnis erreichen. Der Plan für 2013 sieht Einnahmen und Ausgaben von jeweils 1,07 Milliarden Euro vor, teilte der NDR am Freitag in Hamburg mit. Nach dem Verwaltungsrat habe auch der Rundfunkrat dem Haushalt zugestimmt.

Damit setze der Sender seinen Sparkurs fort. Das Budget werde wie in den Vorjahren um 25 Millionen Euro gesenkt. Bei den Programmmitteln und den Sachaufwendungen plane der NDR Nullrunden, die Zahl der Planstellen werde um 13 auf knapp 3450 reduziert, sagte ein Sprecher. Mitte der neunziger Jahre beschäftigte der Sender noch 4100 Mitarbeiter.

(dpa)
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. KommentareUkraine-KriseKiews Regierung steckt im diabolischen Dilemma
  2. 2. AuslandFlughafen erobertGefechte bei Spezialeinsatz der Armee in Ostukraine
  3. 3. AuslandAbgehörtes Telefonat"Lass wen mit ukrainischem Akzent vor die Presse"
  4. 4. AltersvorsorgeRürup-StudieDeutschland unmittelbar vor dem Wohlstandsknick
  5. 5. WirtschaftChip-IndustrieIntel hat sein Dauertief offenbar überwunden
Top Bildergalerien mehr
DFB-Pokal-Halbfinale

Borussia Dortmund gegen den VfL Wolfsburg

Berlin

Premiere von "The Amazing Spider-Man 2"

Valparaíso

Flammeninferno in chilenischer Hafenstadt

Kreis Stade

Einfamilienhaus in Bliedersdorf abgebrannt

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr