Bremen Zwei Schüler bei Explosion im Chemie-Unterricht verletzt

Foto: dpa

Ein 17-Jähriger brachte in Bremen seinen Chemiebaukasten in den Unterricht mit und entzündete eine Substanz. Zwei Schüler verletzt.

Bremen. Bei einer kleinen Explosion im Chemie-Unterricht in Bremen sind zwei Schüler verletzt worden. Ein 17-Jähriger brachte am Mittwoch einen eigenen Chemiebaukasten in den Unterricht mit und entzündete eine Substanz, wie ein Sprecher der Polizei am Donnerstag sagte. Daraufhin kam es zu einer Explosion, die "etwas stärker als bei einem Böller" war, wie es weiter hieß.

Der 17-Jährige wurde an den Händen und im Gesicht verletzt und musste ins Krankenhaus. Ein Mitschüler wurde am Rücken leicht verletzt.