10.11.12

Erbe muss für Wohnung des Verstorbenen Miete weiterzahlen

Nach dem Tod eines Angehörigen übernimmt der Erbe unter Umständen auch das Mietverhältnis des Verstorbenen. Er muss dann die Miete für die Wohnung oder das Haus zahlen. Darauf macht das Deutsche Forum für Erbrecht in München aufmerksam. Wird ein Erbe unfreiwillig neuer Mieter, obwohl er die Wohnung eigentlich auflösen will, kann er - ebenso wie der Vermieter - ein außerordentliches Kündigungsrecht in Anspruch nehmen. Die Kündigungsfrist beträgt dann immer noch drei Monate. Schneller kann es gehen, wenn der Erbe für die Wohnung selbst einen Nachmieter sucht. Dann lasse sich das Vertragsverhältnis auch vorzeitig beenden. Nicht immer übernimmt der Erbe aber automatisch das Mietverhältnis: Hat der Verstorbene mit einem Ehe- oder Lebenspartner zusammengewohnt, geht das Mietverhältnis auf diesen über. Wenn mehrere Personen im Mietvertrag stehen, etwa in einer Wohngemeinschaft, sind die übrigen Mieter in der Pflicht.

(dpa)
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top-Videos
Fußball-Bundesliga
Weiter Streit um Torlinien-Technik

Tor oder kein Tor? Diese Frage könnte bei strittigen Situationen durch den Einsatz eines speziellen Systems beantwortet werden. Noch fehlt…mehr »

Top Bildergalerien mehr
Europa League

Regenspiel in Estoril zur Halbzeit abgebrochen

Hamburg

Promis verkaufen Teddys für Leuchtfeuer

Hamburg-Mitte

Kohlenmonoxid-Vergiftungen in St. Georg

Champions Leauge

CL: Der 5. Spieltag für die deutschen Teams

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr