10.11.12

Kennwerte bei Dämmstoffen sind wichtig

Worauf es bei der Auswahl des Materials ankommt, um Heizkosten zu sparen

Wer Haus oder Wohnung selbst dämmen will, sollte bei der Auswahl des Materials auf bestimmte Kennwerte achten. Sie werden zum Vergleich der unterschiedlichen Dämmstoffe herangezogen, wie Norbert Fleige, Energieberater der Verbraucherzentrale Hamburg, hervorhebt.

Einer dieser materialspezifischen Kennwerte ist die Wärmeleitfähigkeit. Sie drückt aus, wie viel Wärme aus dem Haus durch die Dämmstoffe hindurch nach draußen dringt. Es gilt: je geringer die Wärmeleitfähigkeit, desto besser. "Eingeteilt wird sie in Wärmeleitgruppen, kurz: WLG", sagt Fleige. Eine gute Dämmfähigkeit bescheinigen die Angaben WLG 025 bis WLG 040 auf den Materialien, eine schlechte zum Beispiel WLG 070. Zur WLG 025 zählen nur vollsynthetische Stoffe, wie im neuen Verbraucherzentralen-Ratgeber "Wärmedämmung - Vom Keller bis zum Dach" (9,90 Euro) nachzulesen ist.

Die Höhe der Wärmeleitfähigkeit geben alle Hersteller auf ihren Produkten meist an. Anders sieht das bei den folgenden Kriterien aus, deren Angabe herstellerabhängig sind. Informiert werden sollte aber immer über das Wärmespeichervermögen. Es gibt an, wie viel Wärme ein Stoff speichern kann. Eine hohe Speicherkapazität sorgt für ein langsames Aufheizen und Abkühlen. Und dementsprechend länger bleiben die Temperaturen im Raum erhalten. Die Wärmespeicherfähigkeit eines Dämmstoffes ist mithin ein wichtiger Faktor für den sommerlichen Wärmeschutz. Nicht unwichtig in diesem Zusammenhang ist das Gewicht der Dämmstoffe. Schwere Dämmstoffe speichern die Wärme besser. Die Wärmespeicherungszahl wird in Kilojoule pro Kilogramm und Grad Kelvin (kJ/(kgK)) angegeben.

Nächste wichtige Kennziffer ist das Feuchtigkeitsverhalten: Dringt Feuchtigkeit in den Baustoff ein, kann dies die Dämmwirkung eines Stoffes stark herabsetzen. Das Material muss, wie in dem Ratgeber hervorgehoben wird, seine Dämmwirkung auch unter unterschiedlichen Feuchtigkeitszuständen bewahren können und schnell trocknen. Die Europäische Union will bis 2020 die Energieeffizienz von Gebäuden steigern. Für viele Hausbesitzer zieht das eine wärmeenergetische Sanierung der eigenen vier Wände nach sich.

(dpa)
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top-Videos
Südkorea
Geretteter Schulleiter bringt sich um

Ein Überlebender des Schiffsunglücks vor Jindo hat sich an einem Baum erhängt. Laut Abschiedsbrief fühlte sich der stellvertretende Schullei…mehr »

Top Bildergalerien mehr
HSV vor Nordderby

1500 Fans unterstützen den HSV beim Training

Dänemark

150. Jahrestag der Schlacht an Düppeler Schanzen

Herrenloses Boot in der HafenCity

FC St. Pauli

Die Bilder zur Partie bei Energie Cottbus

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr