11.01.13

Unendlicher Kosmos

Astronomen entdecken die größte Struktur im Universum

Unvorstellbar groß: Eine Gruppe aus 73 Quasaren ist rund vier Milliarden Lichtjahre lang. Und Forscher werten die Skala des Universums neu.

Foto: dpa
Astronomen entdecken die größte Struktur im Universum
Astronomen haben jetzt die bislang größte Struktur im Universum entdeckt (Symbolbild)

London. Ein internationales Astronomen-Team hat die bislang größte Struktur im Universum entdeckt. Die "Große Quasar-Gruppe" ist rund vier Milliarden Lichtjahre lang. Das berichten die Forscher um Roger Clowes von der Universität von Zentral-Lancashire im britischen Preston im Fachblatt "Monthly Notices of the Royal Astronomical Society" (MNRAS). Die Gruppe umfasse 73 Quasare.

Quasare sind extrem helle Galaxienkerne aus der Jugendzeit des Universums. Ein Lichtjahr ist die Strecke, die das Licht in einem Jahr zurücklegt, und entspricht knapp zehn Billionen Kilometern.

Seit den 1980er Jahren ist bekannt, dass sich Quasare in erstaunlich großen Gruppen sammeln. Eine derart gigantische Gruppe wurde jedoch niemals zuvor beobachtet. "Während das Ausmaß dieser Großen Quasar-Gruppe kaum zu erfassen ist, können wir mit ziemlicher Sicherheit sagen, dass sie die größte Struktur ist, die jemals im Universum erspäht wurde", betonte Clowes in einer Mitteilung seiner Universität. "Das ist sehr aufregend – nicht zuletzt, weil es unserem gegenwärtigen Verständnis von der Skala des Universums widerspricht."

Denn die moderne Kosmologie baut auf das sogenannte Kosmologische Prinzip, demzufolge der Kosmos auf einer ausreichend großen Skala überall gleich aussieht. Nach dem Kosmologischen Prinzip, das allerdings nie zweifelsfrei bewiesen worden sei, sollte es jedoch keine Gebilde von mehr als etwa 1,2 Milliarden Lichtjahren Größe geben, erläuterten die Forscher. Sie wollen nun nach weiteren Beispielen für "zu große" Strukturen im Universum suchen.

(dpa)
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top Video Alle Videos

Im US-Bundesstaat Arizona haben starke Regenfälle zu einem Ausnahmezustand geführt. Häuser wurden von Wassermassen umschlossen, Autos einfach mitgerissen. Zu Verletzten kam es aber bisher nicht. mehr »

Top Bildergalerien mehr
Eimsbüttel

Unfall im Grindelviertel

Oberhaupt der Tibeter

Der Dalai Lama zu Besuch in Hamburg

Westerstede

Gaza-Opfer in Niedersachsen behandelt

Unfall

Motorradfahrer stirbt in Winterhude

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr