03.01.13

Verhaltensforschung

Bonobos speisen gern in fremder Gesellschaft

Wenn Bonobos ihr Futter mit Artgenossen teilen, dann bevorzugen sie oft Fremde. Grund: Sie wollen ihr soziales Netzwerk erweitern.

Foto: Getty Images
Bonobos
Wenn Bonobos das Essen teilen, wollen sie ihr soziales Netzwerk erweitern

San Francisco. Wenn Bonobos ihr Futter mit Artgenossen teilen, dann bevorzugen sie oft Fremde vor Mitgliedern ihrer eigenen Gruppe. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Duke-Universität in Durham (USA).

Die Forscher erklären dieses Verhalten damit, dass die Affen den direkten Kontakt zu fremden Artgenossen suchen, um ihr individuelles soziales Netzwerk zu erweitern.

Ihre Beobachtungen haben die Forscher in der Fachzeitschrift "PLOS ONE" veröffentlicht.

(dpa)
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top-Videos
Innovation
Autoreifen aus russischem Löwenzahn

Gemeinsam mit Technikern eines Reifenherstellers entwickelten Wissenschaftler ein Verfahren zur Produktion von Autoreifen aus Löwenzahn.…mehr »

Top Bildergalerien mehr
Hiroshima

Hiroshima: 32 Menschen bei Erdrutsch getötet

Berüchtigter Ex-Innensenator

Schill: Hamburgs "Richter Gnadenlos"

Innenverteidiger

Das ist HSV-Neuzugang Cléber

Insel-Geschichte

Reederei-Familie Rickmers auf Helgoland

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr