Aufessen mag August G. nicht – und das Schöne ist: Jetzt zwingt ihn auch nichts und niemand mehr dazu. Das war nicht immer so
Psychologie

Warum es gut ist, wenn man nicht immer aufisst

Von Fanny Jimènez

August G. wuchs in der Nachkriegszeit auf. Die Auswahl an Essen war klein, die Portionen ebenfalls. Vermutlich hat sich deshalb später seine Marotte entwickelt: Er isst seinen Teller nicht mehr leer. mehr...

11:56

Damit Musik gefällt, muss sie gleichzeitig vielseitig sein und Wiederholungen bieten
30.01.15
Mainstream-Erfolg

Warum beliebte Musikstile zunehmend simpel werden

Je erfolgreicher ein Musikstil wird, desto mehr verändert er sich über die Zeit. Das fanden Forscher bei der Analyse von 374 verschiedenen Genres heraus. Ein paar Stile aber scheinen unveränderlich. mehr...

Selfie - Selbstporträt am langen Arm
29.01.15
Selbstporträts

Selfies verraten den Psychopathen und Narzissten

Viele Selfies zu posten, kommt ohnehin nicht so gut an – wenn aber Männer das machen, ist es noch ein bisschen schlimmer: Sie sind oft nicht nur narzisstisch, sondern womöglich auch psychopathischer. mehr...


Zwirble, zwirble, zwirble: Psychologen ist das Phänomen bekannt, wenn Menschen an Haarsträhnen drehen
27.01.15
Bin ich noch normal

... wenn ich ständig meine Haarsträhnen zwirble?

Ines K. hat eine besondere Angewohnheit – ebenso wie ihre Oma und ihre Tochter. Sie zwirbeln gerne ihre Haarsträhnen – besonders wenn sie nervös sind. Was hinter der Marotte steckt. mehr...


Fünf Notizbücher müssen es schon sein, man kann ja nie wissen!
25.01.15
Macken & Marotten

Was manche tun, damit bloß keine Idee flöten geht

Wer wie Caroline R. ein kreativer Geist ist, der weiß nie genau, wann einen die Muse küsst. Die Biologin, Journalistin und Comiczeichnerin sorgt daher vor: Sie trägt stets fünf Notizbücher bei sich. mehr...


Dass Menschen, die viel Geld besitzen glücklicher sind, ist nur ein Mythos. Dass sie aber weniger traurig sind, belegt jetzt eine neue US-Studie
23.01.15
Psychologie

Geld macht nicht glücklich – aber weniger traurig

Längst haben Studien die Illusion zerstört, dass viel Geld langfristig glücklicher macht. US-Forscher haben nun aber einen anderen Effekt entdeckt: Viel Geld macht demnach zumindest weniger traurig. mehr...


Am Anfang ist es normal, wenn Kindern im Kindergarten die Trennung von den Eltern schwerfällt. Nach ein paar Wochen sollten sie aber Vertrauen zu den Betreuern aufgebaut haben
23.01.15
Kita-Eingewöhnung

So meistern Kinder den Abschied von den Eltern

Ob Krippe, Tagesmutter, Kindergarten oder Kita: Bei der Eingewöhnung von Kindern spielen sich oft tränenreiche Szenen ab. Denn die Angst vor der Trennungen ist groß. Was Eltern beachten sollten. mehr...

Gänsehaut, Alicia Keys
21.01.15
Heilsame Wirkung

Warum uns Musik emotional tief bewegen kann

Musik rührt Menschen mitunter zu Tränen und verursacht bei vielen Gänsehaut. Doch was läuft dabei im Gehirn ab? Der Mediziner und Musiker Eckart Altenmüller ist solchen Geheimnissen auf der Spur. mehr...


Nicht nur äußerlich lässt sich noch einiges ändern, Menschen sind auch ihrer Persönlichkeit nicht ausgeliefert
20.01.15
Charakterforschung

"So bin ich eben" hat als Ausrede ausgedient

Die Persönlichkeit sei kein unabänderliches Schicksal, sagen Psychologen. Sie wandele sich ein Leben lang. Auch im Alter könnten Menschen sich ändern. Für den Weg zum besseren Ich sei es nie zu spät. mehr...


Wie sehr nach dem Jobverlust die Lebenszufriedenheit des Partners sinkt, hängt auch von dessen eigener Jobsituation ab
19.01.15
Lebenszufriedenheit

Wehe, wenn der Partner seinen Job verliert

Wenn Menschen plötzlich ihren Job verlieren, dann sinken nicht nur ihr Selbstwertgefühl und ihre Lebenszufriedenheit. Unterschätzt wird dabei oft auch, wie sehr der Partner unter der Situation leidet. mehr...


Um eine Operation erfolgreich verlaufen zu lassen, sollten Ärzte nicht nur das notwendige Operationsbesteck zur Hand haben – sondern auch Musik hören
18.01.15
Medizin

Warum Musik im Operationssaal nützlich ist

Musik hebt die Stimmung und hält wach. Auch deshalb hören immer mehr Chirurgen Musik während der Operation. Jazz und Klassik helfen aber nicht nur Ärzten, sondern dämmen auch Patientenängste ein. mehr...


Die Begegnung mit fremden Menschen erzeugt Stress – dabei bleibt das Einfühlungsvermögen leider oft auf der Strecke
16.01.15
Psychologie

Stress-Abbau erhöht das Einfühlungsvermögen

Menschen fühlen sich in Gegenwart von Fremden oft gestresst. Doch dagegen gibt es Abhilfe. Forscher raten: Einfach mal kurz zusammen spielen. Das erhöhe auch das Einfühlungsvermögen. mehr...


Ein Soldat der Bundeswehr salutiert in Speyer, während vor ihm die deutsche Fahne weht
15.01.15
Charakterstudie

Militärdienst macht Männer dauerhaft unsozialer

Eine deutsch-amerikanische Untersuchung zeigt: Der Militärdienst prägt und verändert die Persönlichkeit junger Soldaten. Sie werden unfreundlicher, unsozialer, weniger warmherzig – und zwar dauerhaft. mehr...


Liberal oder konservativ? Schüchtern oder kontaktfreudig? Aus den „Gefällt mir“-Klicks von Facebook-Nutzern kann eine spezielle Software ziemlich genau die Persönlichkeitsmerkmale errechnen
14.01.15
Charaktermerkmale

Was Facebook-Vorlieben über den Menschen verraten

US-Forscher haben eine Computersoftware entwickelt, die aus den "Gefällt mir"-Angaben eines Facebook-Nutzers dessen Persönlichkeit bestimmt. Die Charakterisierung ist zutreffender als die von Freunden… mehr...


Menschen, die etwa an einer Depression erkrankt sind, brauchen schnell Hilfe
13.01.15
Ärztemangel

Psychisch Kranke warten zu lange auf eine Therapie

Durchschnittlich drei Monate müssen Menschen mit Depressionen oder Angststörungen auf einen Termin beim Therapeuten warten. Viel zu lang, sagen Ärzte – und die Lage könne noch schlimmer werden. mehr...

Schluss mit den Zigaretten? Das sagt sich leichter, als man es umsetzt. Doch mit kleinen Tricks klappt es doch noch mit den guten Vorsätzen
12.01.15
Neujahr 2.0

So klappt es doch noch mit den guten Vorsätzen

Mehr Sport treiben oder abnehmen: Zum Jahreswechsel waren neue Pläne schnell geschmiedet. Doch die Euphorie ist oft rasch wieder verflogen. Es lohnt sich aber, gute Vorsätze nicht aufzugeben. Doch… mehr...

News aus den Bezirken
  • Altona


    • Hamburg Eimsbüttel

    Eimsbüttel


    • Hamburg Nord

    Nord


    • Hamburg Wandsbek

    Wandsbek


    • Hamburg Mitte

    Mitte


    • Hamburg Bergedorf

    Bergedorf


    • Hamburg Harburg

    Harburg


Top Bilder
Meth, Kokain

Gesichter der Sucht – was Drogen aus Menschen…

Oldtimer

Der Königswellen-Doktor bei der Arbeit

Gesundheit

In Deutschland wird Übergewicht zur Epidemie

Psychologie

Liebe, Nähe, Rivalität – bekannte Geschwister

Top Video Alle Videos

Dieser Po interessiert fast 3,6 Millionen „Instagram“-Follower. Die 20-jährige Jen Selter aus New York ...
Psychologie

Sie sind angesagt wie nie: Selbstporträts, sogenannte "Selfies", gehören mittlerweile zum Standard-Repertoire jedes Hobbyfotografen. Auch den Hintern kann man jetzt per Teleskopstange fotografieren.mehr »

Unser Service für Sie
Finden Sie Ihren Traumjob!
Mieten und Kaufen in Hamburg & Umland
Suchen und Finden Sie Ihre Experten aus Hamburg
Die Veranstaltungssuche für Hamburg
Alle Termine für Hamburg und Umgebung
Blogs & Interaktion
Hamburgs Straßen – für Sie getestet

Alles über Ihre
Straße


Alle Informationen zum Abendblatt Straßentest »
title

Hamburger Presserunde

Vanessa Seifert diskutiert mit Gästen das Thema der Wochemehr

HA_Jahreska.jpg

Küchenkalender 2015

Der beliebte Abendblatt-Kalender zum Herunterladenhier

HA Mitarbeiter in den neuen Räumen

Matz ab

Der HSV-Blog: Nachrichten, Analysen und Live-Talkmehr

Fotolia_37623391_S.jpg

Kreuzworträtsel

Spielen Sie das Kreuzworträtsel kostenlos onlinemehr

Teaser_Einrichten_Wohnen.jpg

Einrichten & Wohnen

Aktuelle Möbel und Trends in unserem Specialmehr

Button_EinrichtenWohnen.jpeg

Einrichten & Wohnen

Aktuelle Möbel und Trends in unserem Specialmehr

Hamburger Hochzeiten

Hamburger Hochzeiten

Das Hochzeitsportal vom Hamburger Abendblattmehr

Meine Meinung
Leitartikel

Wahlrecht: Ein Pro und Contra

Lars HaiderMeinung

Die Vielzahl der Stimmen, die Hamburger bei der Bürgerschaftswahl zur Verfügung haben, spaltet die Gemüter. Unsere Autoren Sven Kummereincke…mehr »

Im Thema
Frage des Tages

Ist das Hamburger Wahlrecht zu kompliziert?

  • 66%

    Ja

  • 34%

    Nein

Abgegebene Stimmen: 1.118
Weitere Nachrichten zu
Schlafende Frau mit Teddybär im Arm
12.01.2015
Kuscheltier im Bett

Bin ich normal, wenn ich mit 29 mit Teddy schlafe?

Sarah T. hat vor ein paar Jahren ihren Teddy aus Kinderzeiten hervorgekramt. Seither nächtigt der mit ihr – es sei denn, der Freund liegt mit im Bett. Nun fragt sie sich: Ist das noch normal? mehr...


Nach einer Trennung kann man oft an nichts anderes denken. Das ist gut so, sagen Forscher – besser noch ist, über den Kummer zu reden oder ihn aufzuschreiben
11.01.2015
Liebeskummer

Was tun nach einer Trennung? Darüber sprechen!

Menschen mit Liebeskummer wollen nur über Liebeskummer reden. Zu Recht, sagt nun die Wissenschaft. Das unaufhörliche Darüberreden hilft am besten dabei, über den Verlust des Partners hinwegzukommen. mehr...


Posieren und klick: Mit dem Selfie-Stick gelingen Fotos aus etwas weiterer Entfernung. Da passt sogar noch der größte Wolkenkratzer Dubais mit auf das Erinnerungsfoto
10.01.2015
Teleskopstangen

Der Selfie-Stick entlarvt Touristen

Auf der ganzen Welt sind sie zu sehen: Touristen, die mithilfe von Teleskopstangen Handyfotos von sich vor berühmten Sehenswürdigkeiten machen. Doch diese neue Technik des Selfies hat nicht nur Fans. mehr...


Alles auf einmal und ständig checken? Das überlastet unsere Gehirn und schädigt unsere Augen, warnen Experten
09.01.2015
Digitale Arbeitswelt

Wie Smartphones Gehirn und Augen belasten

E-Mails, SMS, Nachrichten aus dem Chat verfolgen. Und noch schnell den Fahrplan auf dem Smartphone checken. Unsere digitalen Gewohnheiten belasten unser Arbeitsgedächtnis – und unsere Sehkraft. mehr...


Die Anwesenheit vertrauter Personen ist für Komapatienten sehr wichtig
09.01.2015
Psychologie

Tagebuch soll Komapatienten aus dem Tief helfen

Aus einem Tagebuch sollen Patienten nach einem künstlichen Koma erfahren, was um sie herum geschehen ist. Geschrieben wird es von Pflegern und Angehörigen. Am Ende haben alle was davon. mehr...


Wie ticken Zombies wirklich? Gehirnforscher haben die Anatomie des „Denkapparats“ von Untoten untersucht
08.01.2015
Untote

Warum ein Zombie einfach nicht klar denken kann

Die Beschäftigung mit der Anatomie von Gehirnen ist schon ein ziemlich spezielles Fach. Zwei Forschern mangelte es am gesellschaftlichen Verständnis für ihr Tun. So verlegten sie sich auf Zombies. mehr...


Bei schweren psychischen Problemen ist die richtige Behandlung oft eine intelligente Kombination aus Psycho- und Medikamententherapie
07.01.2015
Psychische Störungen

Wenn Reden allein die seelische Not nicht lindert

Psychotherapie oder Medikamente – was ist besser? Bei schweren psychischen Störungen sind Psychopharmaka oft die erste Wahl. Meist wirkt aber eine Kombination aus Arzneien und Therapie besonders gut. mehr...


Nicht alle Menschen fühlen beim Anblick übervoller Teller Glückseligkeit
05.01.2015
Macken & Marotten

Irgendeinen Spleen hat beinahe jeder Mensch: So auch Kurt D. aus Aachen. Ihn befällt Brechreiz, wenn sein Essen nicht schön übersichtlich und strikt getrennt voneinander angerichtet wurde. mehr...


Viktoria Modesta inszeniert ihre Prothese, statt sie zu verstecken
05.01.2015
Psychologie

Wie Menschen trotz eines Handicaps brillieren

Wer körperlich eingeschränkt ist hat zunächst vor allem Nachteile. Doch viele Menschen mit Handicap bringen es zu außergewöhnlichen Leistungen – oft nicht trotz, sondern gerade wegen ihrer Behinderung… mehr...


Um effizient arbeiten zu können, ist es wichtig, sich nicht für alles verantwortlich zu fühlen und Anfragen auch mal abzulehnen
03.01.2015
Arbeitseffizienz

Fünf Tipps, damit Sie im Job mehr schaffen

Der Tag war lang, trotzdem bleibt beim Feierabend das Gefühl, nichts wirklich geschafft zu haben. Die Ursache ist häufig mangelnde Effizienz. Fünf Stellschrauben, an denen Mitarbeiter drehen können. mehr...


Die App „KidTrauma“ verrät Eltern, ob ihr Kind fachlichen Rat und Hilfe gebrauchen könnte. Außerdem gibt es Adressen von Beratungsstellen in Deutschland, Österreich und der Schweiz
02.01.2015
Psychologie

Mit einer App erkennen Eltern ein Trauma beim Kind

Hat ein Kind etwas erlebt, das es bedrückt, spricht es mit seinen Eltern nicht immer über Gefühle oder Ängste. Wer nicht genau weiß, ob der Nachwuchs Hilfe braucht, kann eine App zurate ziehen. mehr...


Ein tägliches Bad nach Feierabend ist zwar nicht gut für die Haut, aber für die Laune
29.12.2014
Ritual

Wenn die Badewanne zum Feierabend gehört

Keine Wohnung ohne diese Ausstattung: Für Franziska O. gehört die Badewanne zum Alltag. Seit zehn Jahren badet sie täglich – und ausgiebig. Das hält nicht nur sauber, sondern hilft auch gegen Zweifel. mehr...


Warteschlangen vor der Sicherheitskontrolle an einem Flughafen. An manchen Airports werden auch kurze Interviews mit Reisenden geführt, um verdächtige Personen zu erkennen.
28.12.2014
Flugsicherheit

Neue Psycho-Methode enttarnt Lügner schnell

Psychologen haben eine neue Methode entwickelt, mit der sich die Sicherheit im Flugverkehr verbessern lässt. Die Analyse der Sprache von Reisenden spielt eine zentrale Rolle, um Lügner zu enttarnen. mehr...


Vierblättriger Klee gilt ebenso als Glücksbringer wie ein Schornsteinfeger
27.12.2014
Aberglaube

Glücksbringer haben eine psychologische Wirkung

Wer an Glücksbringer und Talismane glaubt, dem helfen sie tatsächlich. Denn sie können die Zuversicht in die eigene Leistung und die Überzeugung stärken, dass schon alles gut gehen wird. mehr...


Verhaltenspsychologen wollen genauer zu untersuchen, ab welchem Alter Kinder in der Lage sind, ohne Trotz auf mangelnde Gerechtigkeit zu reagieren
24.12.2014
Psychologie

Kinder werden bei Ungleichheit trotzig

Ich bekomme weniger von der Schokolade als meine Schwester? Dann soll lieber keiner was haben! Kindern geht es beim Teilen um Gerechtigkeit. Warum – das soll jetzt geklärt sein. mehr...

Smartphone-Nutzer haben sensiblere Fingerspitzen – das sahen die Forscher in ihren Gehirnen
23.12.2014
Neuroinformatik

Wischen auf dem Smartphone verändert das Gehirn

Im Alltag genutzte digitale Technik formt die Sinnesverarbeitung in unserem Gehirn. So hinterlässt etwa das Wischen auf der Touchscreen-Oberfläche eines Smartphones messbare Spuren im Kopf. mehr...


Vorerst haben Passagiere die Wahl, ob sie – falls angeboten – die Untersuchung per Millimeterwellen-Scanner bevorzugen oder die klassische Methode mit Metalldetektor und Nachkontrolle von Hand
23.12.2014
Physik

So funktionieren Terahertz-Scanner am Flughafen

Anderthalb Sekunden – und schon ist ein Passagier mit einem Ganzkörperscanner kontrolliert. Schlechte Testergebnisse wie am Frankfurter Flughafen gäbe es damit nicht. Doch wie funktioniert das? mehr...


Streit an Weihnachten lässt sich nicht immer verhindern. Aber mit ein paar Tipps kann es auch in der Familie harmonisch unter dem Weihnachtsbaum zugehen
21.12.2014
Frohes Fest

So vermeiden Sie Familienstreit an Weihnachten

Eigentlich sollte an Weihnachten alles harmonisch ablaufen – doch wegen der hohen Erwartungen und der vielen Verwandten auf einem Haufen endet es dann doch oft im Chaos. So beugen Sie dem Stress vor. mehr...

Den Genuss von Märchenfilmen wie "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" kann man auch nur an Weihnachten vor sich selbst rechtfertigen
21.12.2014
Beste Gesellschaft

Auch Erwachsene können Weihnachtszauber erleben

Weihnachten ist stressig und man feiert eigentlich nur den Kindern zuliebe? Ganz falscher Ansatz. Auch, wer sich mit besinnlicher Stimmung schwer tut: Es gibt einiges, was zu Weihnachten Freude macht. mehr...


Das undatierte Amateur-Foto zeigt deutsche und englische Offiziere während des inoffiziellen Waffenstillstands zu Weihnachten im Jahr 1914
21.12.2014
Weihnachtsfrieden

Als zwischen den Fronten das gleiche Lied erklang

"Und dann waren da plötzlich diese Lichter": Weihnachten 1914 beschlossen Zehntausende Soldaten an der Westfront spontan, ihren Frieden mit dem Feind zu machen. Ihre Anführer waren entsetzt. mehr...


Mit einer Freundin das Horoskop in Zeitschriften checken: Fast jede dritte Frau sagte in einer Umfrage, an einen Einfluss der Sterne auf ihr Leben zu glauben
20.12.2014
Horoskope

So entstehen die Voraussagen der Sterndeuter

An Horoskopen scheiden sich die Geister. Was für die einen Humbug ist, dafür geben andere mehrere Hundert Euro aus. Von einer bestimmten Prophezeiung rät der Astrologen-Verband seinen Mitgliedern ab. mehr...


Das Flugzeug ist ein vergleichsweise sicheres Verkehrsmittel. Trotzdem leiden viele Passagiere unter panischer Angst vorm Fliegen
19.12.2014
Abheben ohne Panik

Welcher Sitzplatz wirklich gegen Flugangst hilft

Herzrasen, Atemnot, Übelkeit: Aviophobiker geraten vor jeder Flugreise in Panik. Laut Statistik leidet jeder Dritte darunter – egal, ob Gelegenheits- oder Vielflieger. Wie man die Angst überwindet. mehr...


Wenn man schwer zu tragen hat, wirkt sich das auch auf die Psyche aus
18.12.2014
Psychologie

Warum ein schwerer Rucksack Schuldgefühle fördert

Es gibt Experimente, die komplett unsinnig erscheinen. So wurde in einer neuen Studie Probanden ein Rucksack aufgesetzt, während sie Fragen beantworteten – allerdings mit erstaunlichem Resultat. mehr...

Mehr Hamburger Abendblatt
Karriere in Hamburg