Leben in Hamburg
Eine Internetseite für Ihre wichtigsten Lebensereignisse
Leben in Hamburg

Trennung

Foto: Hendrik Jonas

Natürlich wünschen sich alle Paare am Anfang ihrer Beziehung, dass diese lange halten möge. Wer mag schon daran denken, was im Falle einer Trennung passiert? Und was soll der Partner denken, wenn man bestimmte Punkte gern schriftlich festhalten möchte? Gerade bei einem gemeinsamen Hausstand kann aber auch eine Trennung ohne Eheschein kompliziert werden.

Trennung ohne Eheschein – wem gehört was?

Jeder kann gehen, wann er will – so ist es in einer "Wilden Ehe". Trotzdem können die Probleme, die bei einer Trennung auf die Ex-Partner zukommen, denen ähneln, die bei einer Scheidung gelöst werden müssen. Wie wird der Hausrat verteilt? Was geschieht mit gemeinsam angespartem Vermögen? Da es zu diesen und vielen anderen möglichen Fragen nicht immer eindeutige Rechtsvorschriften gibt, muss in jeder Sache einzeln entschieden werden. Manche Juristen empfehlen einen individuellen Partnerschaftsvertrag, in dem auch Eigentumsverhältnisse geklärt werden. Dieser bedarf im Gegensatz zum Ehevertrag nur dann einer notariellen Beurkundung, wenn es zum Beispiel um die Übertragung von Wohnungseigentum oder ein Schenkungsversprechen geht.

Grundsätzlich hat der Bundesgerichtshof in den vergangenen Jahren die Stellung sogenannter familienrechtlicher "Parallelverhältnisse" gegenüber der Institution Ehe in seiner Rechtsprechung gegen viele Widerstände in Kirche und Politik etwas gestärkt.

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.