Tipps für angenehme Nachtruhe

Gegen Schlafstörungen wirkt Baldrian nach etwa zwei Wochen

Viele Menschen haben mit Schlafstörungen zu kämpfen.

Foto: dpa

Viele Menschen haben mit Schlafstörungen zu kämpfen.

Baldrian ist ein ungefährliches Mittel, das bei Schlafstörungen für einen ruhige Nacht sorgen kann. Dazu gibt es einfache Methoden, die das Einschlafen erleichtern können

Berlin. Wer leichte Schlafstörungen natürlich behandeln möchte, braucht etwas Geduld. Baldrian entfaltet seine volle Wirkung erst nach bis zu zwei Wochen, schreibt die Landesapothekerkammer Hessen in einer Mitteilung.

Im Gegensatz zu chemischen Schlaf- und Beruhigungsmitteln mache Baldrian allerdings nicht süchtig. Einige Tricks können ebenfalls gegen Schlafstörungen helfen, so die Apothekervereinigung. Betroffene sollten auf anregende Getränke wie Kaffee, Cola und Alkohol verzichten. Fernseher und Handy sind im Schlafzimmer tabu. Zudem helfen feste Rituale am Abend, lieber aufstehen als stundenlanges Wachliegen und ein kurzer Spaziergang am Abend.

Zu Schlaf- und Beruhigungsmitteln sollten Verbraucher nur im Notfall greifen. Wichtig ist, solche Mittel nur in Absprache mit einem Arzt einzunehmen. Die kleinstmögliche Dosis darf nur für kurze Zeit eingenommen werden. Sonst droht Suchtgefahr.

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.