Liebe Leserinnen, liebe Leser,

ein Schwerpunkt dieser Ausgabe ist "Spiritualität". Kein ganz einfaches Thema, denn spirituelle Erfahrung ist zwar kein exakt eingrenzbares Gebiet, aber ein "Markt", auf dem sich heute viele Anbieter tummeln - mit Atemkursen über Yoga bis hin zu esoterischen Übungen der "Aura-Erfahrung". Andererseits ist unübersehbar, dass sich viele Menschen gerade für diese nicht-institutionellen Formen der Religiosität interessieren. Kirchenmitgliedschaft, Gottesdienstbesuch und Gebet sind keineswegs die einzigen Formen, Gott näher zu kommen. "Spirituell ist jener Zugang zu Menschen und Welt und All, der in allen Erscheinungen Leben und Seele entdeckt", sagt der Spiritualitäts-Experte Christoph Schubert-Weller. Die Suche nach innerer Harmonie, nach dem Sich-Wiederfinden und Kraft-Schöpfen auf Zeit gehört zu den ganz großen Bedürfnissen dieser Zeit. Die Kirchen bieten viele Wege und Möglichkeiten spirituellen Erlebens, die jedem offen stehen.

So gut wie alle Tageszeitungen (in Europa, Amerika, vor allem in Asien) bringen täglich oder wöchentlich Horoskope - und die finden eine riesige Zahl von Lesern. Meinungen prallen hier aufeinander: Für die einen sind Horoskope purer Aberglaube, für die anderen eine wichtige Begleitung im Alltag oder zum Erkennen der eigenen Persönlichkeit. Lügen die Sterne, oder "sagen" sie gar nichts? Wie stehen die Kirchen zur Astrologie? Ein spannendes, informatives Doppelinterview finden Sie in dieser Ausgabe.

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen beim Lesen dieses Magazins und viele Anregungen - über diesen Sommer hinaus.

Ihre Redaktion

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.