09.02.05

Mit allem Komfort auf Tour

Reisen Hamburg 2005 auf dem Messegelände zeigt die Trends für Caravan und Reisemobil.

Von Kai Schwarten-Aepler

Hamburg. Individuelles Reisen mit Caravan und Reisemobil wird immer beliebter. Außerdem findet sich ständig neues Zubehör, mit dem sich der Urlaub noch angenehmer gestalten läßt. Dabei reicht die Auswahl von modernen elektronischen Fahrhilfen, Rückfahrkameras für entspanntes Rangieren bis zur individuellen Gestaltung des Innenraumes. Welche Möglichkeiten der Zubehörmarkt für die bevorstehende Saison bereithält, zeigt die "Reisen Hamburg 2005" von heute an bis zum 13. Februar auf dem Messegelände. Und natürlich sind wieder zahlreiche Reisemobilfirmen mit ihren jüngsten Modellen vertreten.

"Grundsätzlich gibt es bei den Reisemobilen weiter den Trend zu kompakten Fahrzeugen", sagt Oliver Weidelich, Geschäftsführer des Deutschen Caravan-Handelsverbandes. Und nennt die wesentlichen Gründe: "Zum einen ist da die Führerscheinregelung, die für neue Pkw-Führerscheine eine Obergrenze des Fahrzeuggewichtes von 3,5 Tonnen vorschreibt. Hinzu kommt, daß für schwerere Fahrzeuge eine Tempobegrenzung auf 80 km/h besteht."

Auch beim Caravan Industrie Verband registriert man eine starke Nachfrage bei kompakten Reisemobilen. "In den vergangenen Jahren waren Fahrzeuge für die ganze Familie gesucht. Jetzt geht der Trend zu den klassischen Teilintegrierten für zwei Personen", erklärt Verbandssprecher Ralph Binder. Jene Modelle also, die aufs fest eingebaute Doppelbett über dem Fahrerplatz verzichten.

Ein Fahrzeug, das dem Markt frische Impulse geben soll, ist der "Domo"-Reisevan, den der Ingenieur Jan Dohmeyer gebaut hat. Zurückgegriffen hat er dabei sowohl auf Ideen aus dem Flugzeugbau als auch auf Techniken der großen Autohersteller. Das Premierenmodell steckt voller Innovationen. Der Van auf Mercedes-Sprinter-Basis bietet unterschiedlichste Nutzungsmöglichkeiten. Dank der kompakten Abmessungen ist er im Stadtverkehr einsetzbar, verfügt gleichzeitig über alles, was von einem Büro-Mobil erwartet wird, und ist auch ein vollwertiges Reisefahrzeug.

Die geschwungene Form der Dachschränke erinnert nicht von ungefähr an die Staufächer in Passagierflugzeugen. Die Oberflächen im Wohnbereich ähneln denen der Armaturenbretter und Verkleidungen in hochwertigen Limousinen: Sie sind mit "ledergenarbten" Kunststoffen überzogen. Auch darunter verbirgt sich Neuartiges: Für das "Domo"-Mobil wurde eine Sandwich-Tiefziehtechnik entwickelt, die das Formen leichter, aber stabiler Möbel aus stoßfesten Verbundwerkstoffen ermöglicht. Hinzu kommen clevere Details wie die in wenigen Sekunden umbaubare Sitz-Schlafkombination.

"In Hamburg wird unser neues Reisemobil auf Basis des Volkswagen T5 Premiere haben", kündigt Wolfram Höhne, Inhaber von "Campmobil Schwerin", an. Kennzeichen des neuen Fahrzeugs ist ein Hochdach mit 1,35 Meter breitem Dachbett. Ein grundsätzliches Merkmal der Campmobil-Produkte ist ihre Raumaufteilung, spezialisiert ist man auf Fahrzeuge mit einer Heckküche. "Diese Lösung bringt mehr Wohnfläche und erlaubt ganz andere Grundrisse im Innenraum", erklärt Höhne.

Daß es günstige Freizeitmobile für Einsteiger gibt, zeigt das Hamburger Autohaus Willy Tiedtke. Unter dem Namen "HanseCamper" werden seit 2002 gebrauchte VW Transporter zu Freizeitmobilen umgerüstet. Dahinter steht die Idee, günstige und vor allem alltagstaugliche Freizeitmobile zu schaffen. Der HanseCamper T4 Diesel bietet Schlafbank für zwei Personen, Spüle, Schränke, Kühlschrank, Dachluke sowie Frisch- und Abwasserkanister. Mittlerweile widmet sich Tiedtke mit seinen Ausbauten auch dem VW T5 Multivan. Prunkstück ist der zum Multimedia-Mobil umgerüstete T5 mit 15-Zoll-Klappmonitor im Dach, Digital-TV, DVD, Spielekonsole und Navigation.

Hamburgs Mercedes-Freizeitpartner aus dem Bornkampsweg präsentiert die gesamte DaimlerChrysler-Fahrzeugpalette für den Caravaning-Bereich. Sowohl der James Cook auf Mercedes-Sprinter-Basis als auch der Viano Marco Polo und der Viano Fun stehen in Halle 4 des Messegeländes. Beim James Cook handelt es sich um ein vollwertig ausgestattetes Reisemobil mit vier Schlafmöglichkeiten, kompletter Küchenzeile sowie Sanitärbereich. Die Modelle Viano Fun und Marco Polo präsentieren sich dagegen als Freizeitfahrzeuge.

Info : Die "Reisen Hamburg" auf dem Messegelände ist bis zum 13. Februar täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Eintrittspreise: Erwachsene 7,50 Euro, Kinder/Studenten 3 Euro, Familienkarte 15 Euro. Internet: www.reisenhamburg.de

Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top Video Alle Videos

Dieses Fahrzeug passt in fast jede Lücke: "Nanico" gilt als das kleinste Auto in Brasilien. Die Erfinder wollen mit dem elektrisch betriebenen Wagen auch die Verkehrsprobleme in Südamerika lösen. mehr »

Top Bildergalerien mehr
Bundesliga

HSV desaströs gegen Paderborn

Hamburg-St. Pauli

Knapp 1300 Demonstranten bei Hausbesetzer-Demo

Erste Bundesliga

Die Bilder des 2. Spieltags

Sternschanze

Das Konzert der Beginner auf dem Schulterblatt

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr