Vorsichtiger Saisonstart

Nach Winterpause erst wieder Gefühl für Motorrad bekommen

Sind Motorradfahrer das erste Mal seit Monaten wieder auf ihrem Zweirad unterwegs, sollten sie sich auf der Straße in Zurückhaltung üben.

Foto: dpa

Sind Motorradfahrer das erste Mal seit Monaten wieder auf ihrem Zweirad unterwegs, sollten sie sich auf der Straße in Zurückhaltung üben.

Mit den ersten Frühlingstemperaturen kehren viele Motorradfahrer zurück auf die Straße. Das Problem: Sie hatten in den Wintermonaten kaum Fahrpraxis. Daher sollten Biker nicht gleich aufs Ganze gehen.

Erfurt. Nach dem Winter müssen Motorradfahrer erst wieder ein Gefühl für das Fahrverhalten ihrer Maschine bekommen. Das gelte etwa für das Bremsen und Kurvenfahren, erklärt der Tüv Thüringen.

Der Tüv rät Bikern, sich langsam wieder an die Reaktionen der Maschine heranzutasten und zurückhaltend in die neue Saison zu starten.

Denn Selbstüberschätzung führt nach der langen Pause oft zu schweren Unfällen. Auch müssten sich gerade im März und April andere Verkehrsteilnehmer erst wieder an Motorräder auf den Straßen gewöhnen, sie rechneten noch nicht immer damit. Auch die Straßen sind teilweise nicht immer fit: Schlaglöcher könnten speziell in unübersehbaren Kurven gefährlich für die Motorradfahrer werden.

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.