30.08.12

Tipps rund ums Auto Klimaanlage treibt Verbrauch bis zu zwei Liter in die Höhe

Löcher und Kompressorschaden: Warum die Klimaanlage streiken kann

Foto: dpa-tmn / dpa-tmn/DPA

Löcher und Kompressorschaden: Warum die Klimaanlage streiken kann

Die Klimaanlage einzuschalten, kann teuer werden. Meist hilft auch, ein Fenster zu öffnen. Aber: Klimaanlage auch mal im Winter nutzen!

Berlin/Stuttgart. Im Spätsommer sollten sich Autofahrer gut überlegen, ob sie die Klimaanlage im Wagen einschalten. Denn je nach System und Fahrzeug steige dadurch der Kraftstoffverbrauch um bis zu zwei Liter, gibt der Verkehrsclub Deutschland (VCD) zu bedenken. Ist es draußen nicht mehr allzu heiß, reiche es meist, ein Fenster etwas zu öffnen oder mit der normalen Lüftung für eine frische Brise im Wagen zu sorgen. Der VCD empfiehlt, Autos vor Fahrtantritt bei geöffneten Türen gut durchzulüften.

+++ ADAC gibt Tipps gegen die 70-Grad-Blechsauna +++

Gelegentlich sollte die Klimaanalage dennoch auch an kälteren Tagen aktiviert werden, rät die Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ). Bewegliche Teile des Kompressors könnten sich festsetzen, wenn sie nicht regelmäßig geschmiert würden. Dafür müsse der Kompressor ab und zu laufen – auch im Herbst und Winter.