Allianz plant Öko-Tarif

MÜNCHEN. Die Allianz-Versicherung will klimaschonendes Autofahren honorieren und mittelfristig den CO 2 -Ausstoß in die Tarife für ihre Kfz-Versicherungen integrieren. Zusammen mit dem Umweltverband WWF wird derzeit ein entsprechendes Konzept erarbeitet. Bis dahin können Autofahrer in Kombination mit ihrer Versicherung ein CO 2 -Minderungszertifikat kaufen und damit ihren Kohlendioxid-Ausstoß ausgleichen. Das Geld fließt in Klimaschutzprojekte wie Windparks, Solaranlagen oder Biogasanlagen. Der Fahrer eines VW Passat zahlt demnach bei einer jährlichen Laufleistung von 11 000 Kilometern etwa 37 Euro oder für einen 7er BMW mit 25 000 Kilometer etwa 147 Euro.

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.