08.10.11

Den Nachwuchs ins Boot holen

Die Hanseboot und ihre Partner starten mit Talent- und Förderoffensiven in die Messesaison

Von Tatjana Pokorny

Hamburg. Junger, lediger, erfolgshungriger Wassersportfan sucht: eine Chance zum Ein- und Aufstieg im Segel- und Motorbootsport. Nur wie? In Deutschland ist der Weg an die Spitze mangels Vorzeigeprojekten mit Vorbildcharakter nicht leicht. Steigende Anforderungen in den Schulen, weniger Freizeit bei einem gleichzeitig fast schwindelerregenden Freizeitangebot erschweren das nachhaltige Engagement für eine Sportart. Pünktlich zur Bootsmesse, die am 29. Oktober beginnt, werben die Hanseboot, der Deutsche Segler-Verband (DSV), der Deutsche Motoryachtverband (DMYV) und das Audi Sailing Team Germany (STG) in Zusammenarbeit mit Hamburger Vereinen um den Nachwuchs.

Die Messe-Verantwortlichen haben einen ganzen Maßnahmenkatalog entwickelt, um Kindern und Jugendlichen den Einstieg in den Wassersport zu erleichtern. Die Eingangsschwelle wurde nicht gesenkt, sondern gleich ganz entfernt: Junge Menschen bis einschließlich 15 Jahren besuchen die Ausstellung kostenlos. Und sie haben bei den "HanseKids" und den "MotorbootKids" die Chance, den Sport einen Nachmittag lang unter Anleitung von Experten aus Hamburger Vereinen kennenzulernen.

Die Teilnahme an den halbtägigen Schnupperkursen ist ebenfalls kostenlos. Eltern interessierter Kinder können ihre Sprösslinge auf der Website www.hanseboot.de anmelden. Nach Theorie und Knotenkunde geht es zum Einsatz auf die Segel- und Elektroboote, die in der Hanseboot Fun Arena (Halle A4) und im neuen Wasserbecken der Hanseboot Show Arena (Halle B1) im Erdgeschoss warten.

Darüber hinaus hat der Nachwuchs bei der 52. Hanseboot eine einmalige Chance: Junge Segler und solche, die es werden wollen, können sich um eine Crew-Position auf der "One4All" des Sailing Teams Germany bewerben. Die ehemalige Admiral's-Cup-Yacht des Hamburger Hochseeseglers Hans-Otto Schümann soll im nächsten Jahr unter der Führung erfahrener und namhafter deutscher Segler an Regattaklassikern wie der Kieler Woche teilnehmen.

Drei Teamplätze werden zur Hanseboot vergeben. Einzige Voraussetzungen der Kandidaten sind die Lust zum Segeln und Zeit zur Regattateilnahme 2012. Interessenten sollten zwischen 16 und 30 Jahre alt sein, viel Motivation mitbringen und ihre Bewerbung bis zum 14. Oktober eingereicht haben. Ausdrücklich willkommen sind Bewerbungen von jungen Menschen mit körperlichen Behinderungen. Die Plätze werden von einer Jury vergeben, der auch der dreimalige Olympiasieger Jochen Schümann angehört. Deutschlands erfolgreichster Segler aller Zeiten sagt: "Dem Nachwuchs wird hier ein super Konzept geboten, und ich werde sicher auch einmal mit den jungen Leuten segeln gehen."

Davor aber ist Schümann zum Messeauftakt am 29. und 30. Oktober selbst gefordert: Nach der Achterbahnfahrt in der Profi-Serie Audi MedCup mit versöhnlichem Abschluss in Barcelona nimmt der 57-Jährige erstmals nach zehn Jahren wieder Kurs auf die "Yacht"-Meisterschaft der Meister. Deutschlands beste Segler treffen sich zum 32. Mal zur Kultregatta auf der Außenalster, kämpfen um die Segelkrone zum Saisonabschluss. Auf Einladung des Segelmagazins "Yacht" geht es auf rasanten Einheitsbooten vom Typ Laser SB3 um den Sieg.

America's-Cup-Steuermann Sten Mohr, der 2010 zu Gast war, sagte: "Für den deutschen Nachwuchs ist das eine einmalige Chance, gegen die Stars anzutreten oder sie als Fan anzufeuern und von ihnen zu lernen." Neben Schümann starten Olympioniken, Weltmeister, Weltumsegler und deutsche Meister. Schümann wartet noch auf seinen ersten Triumph im Meisterfeld. Er tritt mit seinen ehemaligen Olympia-Vorschotern Ingo Borkowski und Gunnar Bahr an und weiß: "Für die Laser SB3 sind wir zu dritt leicht übergewichtig, aber schauen wir mal ..."

Der Reiz der Regatta besteht nicht nur im Aufkreuzen der deutschen Segelprominenz, sondern auch in ihrer Offenheit: Zuschauer sind an den Stegen des Hamburger Segel-Clubs (HSC) willkommen. Der zweitägige Segelgipfel wird live moderiert, die Rennen werden direkt vor dem Ufer ausgetragen. Für den Nachwuchs bietet die Meisterschaft der Meister mit Bestbesetzung eine gute Möglichkeit, seine Vorbilder live zu erleben und in den Wettfahrtpausen ins Gespräch zu kommen.

Die Sieger werden am Sonntagnachmittag auf der Messe mit dem Hanseboot-Pokal geehrt - der perfekte Schlussakkord der neuntägigen Offensive für den Nachwuchs, der im Anschluss an die Siegerfeier noch einmal auf kleinen Jollen üben kann, was die Großen vorgemacht haben.

Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top-Videos
Intermarché
Ausrangiertes Obst und Gemüse als Verkaufsschlager

Mit einer ungewöhnlichen Vermarktungsstrategie von Obst und Gemüse, das nicht der EU-Norm entspricht, setzt die Französische Supermarktkette…mehr »

Top Bildergalerien mehr

Plastik-Boot fährt auf Elbe nach Hamburg

Bergedorfer bietet Fahrten mit Tuk-Tuk an

Hamburg Pride

Senatsempfang zum Christopher Street Day

Japans neue Insel wächst und wächst

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr