14.01.13

Job Wer snackt, arbeitet konzentrierter

portrait of woman at home in front of computer eating snack

Foto: pa/beyond/beyond/beyond foto

portrait of woman at home in front of computer eating snack Foto: pa/beyond/beyond/beyond foto

Mit dem Blutzuckerspiegel sinkt auch die Konzentration. Frisches Obst, Nüsse oder Trockenobst helfen. Auch Süßigkeiten sind erlaubt.

Aachen. Berufstätige sollten darauf achten, dass sie zwischen den Hauptmahlzeiten einen kleinen Snack zu sich nehmen. "Das hält die Konzentration aufrecht", sagt Margret Morlo vom Verband für Ernährung und Diätetik in Aachen. Sonst sinke der Blutzuckerspiegel schnell so stark ab, dass die Leistungsfähigkeit nachlassen könne. Jeweils am Vor- und Nachmittag sollten Berufstätige deshalb etwas frisches Obst, Nüsse oder Trockenobst essen.

Möchten Berufstätige lieber ein Stück Kuchen oder einen Schoko-Riegel essen, sei das ab und zu auch in Ordnung. Solche Leckereien sollte man sich nicht generell verkneifen, so Morlo. Denn wer sich Süßes partout verbietet, erreicht bloß, dass die Gedanken die ganze Zeit darum kreisen. Berufstätige sollten dann jedoch darauf achten, dass sie am Abend nicht noch zur Chips-Tüte greifen.