17.05.12

Verleihung

Wolfgang Schäuble erhält in Aachen den Karlspreis

Im Aachener Dom wird Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) heute für seine historischen Verdienste mit dem Karlspreis geehrt.

Von abendblatt.de
Foto: dapd
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) wird in Aachen mit dem Internationalen Karlspreis ausgezeichnet. Schäuble wird für seine Verdienste um die Stabilisierung der Währungsunion und die Vertiefung der europäischen Einigung geehrt. Der 69-Jährige zähle zu den wenigen noch aktiven Politikern auf europäischer Ebene, die die entscheidenden Integrationsschritte in Europa seit den 1980ern begleitet hätten, urteilte das Direktorium
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) wird in Aachen mit dem Internationalen Karlspreis ausgezeichnet. Schäuble wird für seine Verdienste um die Stabilisierung der Währungsunion und die Vertiefung der europäischen Einigung geehrt. Der 69-Jährige zähle zu den wenigen noch aktiven Politikern auf europäischer Ebene, die die entscheidenden Integrationsschritte in Europa seit den 1980ern begleitet hätten, urteilte das Direktorium

Aachen. Die Feierlichkeiten zur Karlspreisverleihung haben mit einer feierlichen Messe im Aachener Dom begonnen. Das Karlspreis-Direktorium ehrt heute Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) als großen Europäer.

+++ Schäuble will Chef der Eurogruppe werden +++

Schäuble habe sich historische Verdienste um die Überwindung der deutschen und europäischen Teilung erworben, heißt es in der Begründung. Bei der Stabilisierung des Euro spiele er eine entscheidende Rolle. Der Minister wird von seiner Familie begleitet. Die Laudatio beim Festakt im Krönungssaal des Aachener Rathauses hält der Chef der Euro-Gruppe, Jean-Claude Juncker. (dpa)

Träger des Karlspreises seit 2002
Träger des Karlspreises seit 2002
2012: Wolfgang Schäuble (Deutschland) - Bundesfinanzminister
2011: Jean-Claude Trichet (Frankreich) - EZB-Präsident
2010: Donald Tusk (Polen) - Ministerpräsident
2009: Andrea Riccardi (Italien) - Begründer der Bewegung Sant' Egidio
2008: Angela Merkel (Deutschland) - Bundeskanzlerin
2007: Javier Solana (Spanien) - EU-Außenbeauftragter
2006: Jean-Claude Juncker (Luxemburg) - Ministerpräsident
2005: Carlo A. Ciampi (Italien) - ehemaliger Staatspräsident
2004: Pat Cox (Irland) - ehemaliger Präsident des EU-Parlamentes
2003: Valéry Giscard d'Estaing (Frankreich) - ehemaliger Staatspräsident
2002: Der Euro (Europa) - angenommen wurde er von Wim Duisenberg, dem damaligen Präsidenten der Europäischen Zentralbank
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top Video Alle Videos

Frau Hauptmann Wencke Sarrach lässt in Berlin-Köpenick ihr Wachbataillon aufmarschieren. Mit der Aktion will die Soldatin Nachwuchs für die Bundeswehr rekrutieren. Doch es kommt zu Protesten.mehr »

Top Bildergalerien mehr
Niedersachsen

Anhänger fängt Feuer – Autobahn gesperrt

Klima

Kalifornien ächzt unter Jahrhundert-Dürre

Hiroshima

Hiroshima: 39 Menschen bei Erdrutsch getötet

USA

Riesen-Quietscheente in Los Angeles

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr