01.03.13

Euro-Zone

Arbeitslosigkeit steigt auf traurigen Rekordwert

Die Zahl der Arbeitslosen in den 17 Ländern der Euro-Zone erreicht ein neues Rekordhoch. Fast 19 Millionen sind ohne Arbeit. Besonders düster ist die Lage in Griechenland, Spanien und Italien.

Foto: Bloomberg

Schwere Arbeitslosigkeit in Südeuropa: Menschen in einer Arbeitsagentur in der italienischen Hauptstadt Rom auf Stellensuche
Schwere Arbeitslosigkeit in Südeuropa: Menschen in einer Arbeitsagentur in der italienischen Hauptstadt Rom auf Stellensuche

Die Arbeitslosigkeit in der Euro-Zone ist wegen der Wirtschaftkrise so hoch wie nie. Allein im Januar verloren 201.000 Beschäftigte ihren Job. Im Januar waren demnach in den 17 Ländern der Euro-Zone knapp 19 Millionen Menschen ohne Arbeit.

Die Arbeitslosenquote stieg dadurch um 0,1 auf den Rekordwert von 11,9 Prozent, teilte die Statistikbehörde Eurostat am Freitag mit. Ökonomen hatten mit 11,8 Prozent gerechnet. Innerhalb der Euro-Zone ist das Gefälle aber enorm: Österreich weist mit 4,9 Prozent die niedrigste Arbeitslosigkeit aus, Griechenland mit 27 Prozent die höchste. Deutschland gehört mit 5,3 Prozent – nach Eurostat-Angaben – zu den Ländern mit der niedrigsten Quote.

Eine baldiges Ende der Misere ist nicht in Sicht. Nach einer Umfrage des Markit-Instituts unter Tausenden Unternehmen in der Euro-Zone wurden im Februar bereits den 13. Monat in Folge Stellen gestrichen.

Brüssel rechnet mit Zunahme der Arbeitslosigkeit

Die EU-Kommission rechnet für dieses Jahr mit einem Anstieg der durchschnittlichen Arbeitslosenquote auf 12,2 Prozent. Erst 2014 soll sie wieder sinken, wenn auch nur minimal auf 12,1 Prozent.

Grund dafür ist die schwere Wirtschaftskrise in der Währungsunion. Das Bruttoinlandsprodukt wird nach Prognose der Kommission in diesem Jahr mit einem Rückgang von 0,3 Prozent zum zweiten Mal in Folge sinken. Besonders düster sieht es in Griechenland, Spanien und Italien aus.

Reuters/dpa/dma
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top Video Alle Videos

Udo van Kampen, Korrespondent des ZDF, hatte die Idee, der Bundeskanzlerin ein Geburtstagsständchen zu trällern - vor versammelter Mannschaft auf einer Pressekonferenz. Leider stimmt kaum jemand ein.mehr »

Top Bildergalerien mehr
Aida Cruises

Feuer auf der Aida-Baustelle in Rostock

Brandstiftung

Autos in Hummelsbüttel ausgebrannt

Fußball

So sieht der HSV-Kader 2014/15 aus

Blankenese

Das Elbe-Camp am Falkensteiner Ufer

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr