Di, 08.01.13, 10.55

Neujahrsempfang Gauck fordert Unterstützung für "Projekt Europa"

Gauck Receives Epiphany Carolers

Foto: Getty Images

Gauck Receives Epiphany Carolers

Bundespräsident empfängt Diplomatisches Korps. Er nennt Achtung der Menschenrechte als wichtigstes Kennzeichen des europäischen Projektes.

Berlin. Bundespräsident Joachim Gauck hat zum Beginn des neuen Jahres einen entschlossenen Einsatz für die Zukunft Europas gefordert. Beim Neujahrsempfang für das Diplomatische Korps in Berlin sagte Gauck am Montag, es lohne sich, das "Projekt Europa" zu sichern und fortzuentwickeln und vor allem junge Leute dafür zu gewinnen. Wichtigstes Kennzeichen dieses europäischen Projektes sei die Achtung der Menschenrechte.

"Es ist doch einzigartig, dass wir uns von den Waffen unserer europäischen Nachbarn nicht bedroht fühlen und dass wir uns nicht vor der Stärke, sondern allenfalls vor gelegentlichen Schwächen unserer Nachbarn fürchten", sagte Gauck laut Redemanuskript.

In der internationalen Politik forderte der Bundespräsident einen respektvollen Umgang miteinander – "im Bewusstsein unserer Verschiedenheit und auch unserer oftmals divergierenden Interessen".