14.06.11

Libyen

Bericht: Rebellen rücken weiter auf Tripolis vor

Nato-Jets bombardieren wieder Gaddafis Anwesen. Ein weiterer langjähriger Vertrauter des Diktators soll ins Ausland geflohen sein.

Von abendblatt.de
Foto: dpa/DPA
Training der Rebellen bei Misrata
Training der Rebellen bei Misrata

Tripolis/Brüssel. Ist das schon der Marsch auf Tripolis? Die Aufständischen in Libyen haben ihre Angriffe im Westen von Misrata verstärkt. Ihre Verbände seien erneut gegen die Stadt Slitan vorgerückt, die von Truppen des Machthabers Muammar al-Gaddafi gehalten wird, berichtete der Rebellen-Fernsehsender Libya TV. Bei einem Artilleriegefecht waren an dieser Front am Vortag zwei Aufständische getötet und ein weiteres Dutzend verletzt worden. Das bestätigten Krankenhausärzte in Misrata. Gaddafis Truppen beschossen mit ihren Raketen auch die Raffinerie von Misrata. Dabei seien zwei Generatoren schwer beschädigt, aber keine Öllager getroffen worden, berichtete ein dort arbeitender Ingenieur. Slitan liegt 160 Kilometer, Misrata 210 Kilometer östlich der Hauptstadt Tripolis.

Die Nato hat derweil erneut einen Luftangriff auf Tripolis geflogen. Eine graue Rauchsäule stieg in der Nähe eines Militärkomplexes auf. Das Ziel des Angriffs war zunächst unklar. Das Militärbündnis flog wiederholt Angriffe auf den Stützpunkt Bab al-Asisija, wo sich auch ein Anwesen Gaddafis befindet. Dessen Anhänger kommen dort jede Nacht zu Kundgebungen zusammen. Stunden vor dem Angriff hatten sich ausländische Antikriegsaktivisten auf dem Gelände versammelt.

Nach Angaben von zwei Exil-Libyern in Großbritannien hat sich ein weiterer Vertrauter von Machthaber Gaddafi ins Ausland abgesetzt. Sassi Garada, der zu Gaddafis Gefolgsleuten der ersten Stunde zählt, sei am Montag zunächst nach Tunesien geflohen, sagte der Analyst Norman Benotman in London. Der libysche Oppositionelle und Kontaktmann der Übergangsrates, Guma al-Gamati, bestätigte Garadas Flucht. Zunächst hatte es geheißen, Garada sei nach Großbritannien weitergereist, wo er Familienangehörige hat. Benotman erklärte hingegen, Garada halte sich nun in der Schweiz auf. Weder Großbritannien noch die Schweiz bestätigten die Einreise Benotmans.


Lesen Sie auch


Skandal! Top-Sportfunktionär spielt Schach mit Gaddafi

Clinton fordert Afrika zu entschiedener Haltung zu Gaddafi auf

Westerwelle auf Blitzvisite in Rebellen-Hochburg Bengasi

Udo Steinbach: "Der Angriff auf Libyen war falsch"

Gaddafi weist Vorwurf von Vergewaltigungen zurück


Am Wochenende hatten der deutsche Außenminister Guido Westerwelle und Entwicklungsminister Dirk Niebel (beide FDP) den Gegnern des Gaddafi-Regimes die volle deutsche Unterstützung zugesichert. Westerwelle erkannte dabei den Übergangsrat als die Vertretung des libyschen Volkes an. Die Minister waren nach Angaben des Auswärtigen Amtes am Montagmittag in der Stadt Bengasi im Osten des nordafrikanischen Landes eingetroffen. Westerwelle sagte: "Der Nationale Übergangsrat ist der legitime Vertreter des libyschen Volkes." Bisher war nur vom Übergangsrat als "einer" legitimen Vertretung die Rede gewesen. Zudem eröffnete der Minister offiziell das deutsche Verbindungsbüro in der von den Gegnern Gaddafis gehaltenen Stadt. (dpa/dapd/rtr)


Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. KulturTod bei SpaziergangUdo Jürgens stirbt an Herzversagen
  2. 2. Bühne und KonzertHommageMerci, Chérie! Udo Jürgens zum 80. Geburtstag
  3. 3. AuslandTeure AggressionPutins riskanter Ritt auf dem russischen Bären
  4. 4. AuslandWegen Hacker-AttackeUSA drohen Nordkorea mit Rückkehr auf Terrorliste
  5. 5. DeutschlandFalscher DemonstrantRTL macht rechte Stimmung bei Pegida in Dresden
Top Video Alle Videos
Tunesier wählen in Stichwahl neuen PräsidentenAusland

Knapp vier Jahre nach dem Umsturz in Tunesien wurde über einen neuen Präsidenten abgestimmt. Die Bürger können sich zwischen dem Übergangspräsidenten Marzouki und dem 87-jährigen Essebsi entscheiden.mehr »

Top Bildergalerien mehr
Sänger ist tot

Udo Jürgens – ein Leben auf der Bühne

Unwetter

Eiche kracht im Sturm auf Autos in Eppendorf

Bundesliga

HSV erkämpft Remis auf Schalke

Bahrenfeld

Nicht nur Weihnachten: Flüchtlinge helfen Armen

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr