24.12.12

Afghanistan

Als Polizistin verkleidete Frau erschießt Nato-Mitarbeiter

Lokale Medien berichteten, bei dem Toten handele es sich um einen US-amerikanischen Militärberater der afghanischen Polizei.

Foto: REUTERS
Nato soldiers arrive at the site of a suicide bomb attack in Kabul
Nato-Soldaten bei einem Einsatz in Afghanistan

Kabul.– Bei sogenannten Insider-Attacken radikal-islamischer Taliban in Afghanistan hat erstmals eine Frau zugeschlagen. Als Polizistin gekleidet erschoss sie am Montag auf einem Polizeigelände in der Hauptstadt Kabul einen zivilen Mitarbeiter der Nato-Truppen. Die Frau wurde festgenommen, wie die Nato-geführte Internationale Schutztruppe Isaf mitteilte. Im Norden des Landes erschoss ein afghanischer Polizist an einem Kontrollpunkt fünf Kollegen.

Der Angreifer in der Provinz Dschosdschan habe alle Waffen und Munition seiner fünf toten Kollegen an sich genommen, sagte der lokale Polizeichef. Er sei zu den Taliban geflohen. Der Distrikt, in dem die Tat geschah, war bis vor kurzem von den Aufständischen beherrscht worden. Nach offiziellen Angaben ist er allerdings wieder unter Regierungskontrolle. Die Taliban übernahmen die Verantwortung für den Angriff.

Der in Kabul getötete Nato-Mitarbeiter sei ein US-amerikanischer Militärberater, berichteten lokale Medien. Offizielle Stellen bestätigten das zunächst nicht. "Wir untersuchen den Vorfall", sagte Isaf-Sprecher Hagen Messer.

(dpa)
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. AuslandMilliardenzahlungGegen Vorkasse liefert Russland wieder Gas an Ukraine
  2. 2. AuslandNato-KonfrontationRaketen, Jets, Radare – wie Moskau aufrüstet
  3. 3. Panorama"Welt"-Nachtblog++ Nazi-Rituale bei Neuntklässlern am Gymnasium ++
  4. 4. Panorama"Maybrit Illner"Bei Hooligan-Gewalt ist der Justizminister ratlos
  5. 5. DeutschlandVerkehrsabgabeDie Pkw-Maut kommt – aber ganz anders als gedacht
Top Video Alle Videos
Beförderungsappell an der Bundeswehr-HochschuleBrightcove Videos

Höherer Sold, schönere Stuben und flexiblere Einsatzzeiten: Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen will den Dienst bei der Bundeswehr attraktiver machen. Das lässt sie sich Millionen kosten. mehr »

Top Bildergalerien mehr
Handelskammer

"Cheese and bread" bei der Morgensprache

DFB-Pokal

HSV-Fan attackiert Franck Ribéry

Hamburger Sprayer

Diese "Oz"-Bilder sind noch zu verkaufen

Architektur

Das sind Hamburgs "Bauwerke des Jahres"

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr