01.12.12

Enrique Peña Nieto Neuer mexikanischer Präsident im Amt

Mexico Inauguration

Foto: dapd

Mexico Inauguration Foto: dapd

Um Mitternacht Ortszeit übergab der scheidende Amtsinhaber Felipe Calderón das Amt an seinen Nachfolger Enrique Peña Nieto.

Mexiko-Stadt. Mexiko hat einen neuen Präsidenten: Um Mitternacht Ortszeit (07.00 MEZ) übergab der scheidende Amtsinhaber Felipe Calderón in der Nacht zum Sonnabend im Nationalpalast von Mexiko-Stadt das Amt an seinen Nachfolger Enrique Peña Nieto. Damit kehrt die in Mexiko jahrzehntelang regierende Partei der Institutionalisierten Revolution (PRI) an die Macht zurück. Am Vormittag (1700 MEZ) sollte Peña Nieto im mexikanischen Kongress vereidigt werden.

"Mit der ersten Minute dieses Tages ist die neue Regierung der Republik im Amt", sagte Peña Nieto in einer kurzen Zeremonie, bei der ihm Calderón die Nationalflagge überreichte. Der 46-jährige frühere Gouverneur des Bundesstaates México hatte die Präsidentenwahl im Juli mit der relativen Mehrheit von 38,2 Prozent der Stimmen gewonnen.

Calderón, dessen konservative Partei der Nationalen Aktion (PAN) Mexiko zwölf Jahre lang regiert hatte, konnte nicht erneut kandidieren. Politische Gegner Peña Nietos haben für den Samstag in Mexiko-Stadt Demonstrationen angekündigt.