15.11.12

Abbas bricht Europareise wegen Gazakrise ab

Bern - Wegen der eskalierenden Gewalt in Nahost hat Palästinenserpräsident Mahmud Abbas am Donnerstag seine Europareise abgebrochen. Er kehrte unmittelbar nach Gesprächen mit der Schweizer Regierung in Bern ins Westjordanland zurück.

Die Situation in Gaza verschlechtere sich von Stunde zu Stunde, sagte der palästinensische Chefunterhändler Saeb Erekat zur Begründung.

Die Palästinenserführung werde alles in ihren Kräften stehende tun, damit die Lage nicht weiter eskaliere, sagte Erekat, der auch Mitglied des Exekutivkomitees der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO) ist. Erekat hatte Abbas nach Bern begleitet.

Zuvor hatte Abbas in Gesprächen mit Außenminister Didier Burkhalter und Regierungschefin Eveline Widmer-Schlumpf um Unterstützung der Schweiz für den Antrag der Palästinenser geworben, bei den UN einen Beobachterstatus als Staat zu erhalten. Um Unterstützung hatte Abbas zuvor auch in anderen europäischen Hauptstädten gebeten.

dpa-info.com GmbH
Top-Videos
3D-Scanner
So werden Skulpturen für Forscher digitalisiert

Forscher des Fraunhofer Instituts scannen Skulpturen und Kunstschätze in 3D. Möglich macht das ein neuer 3D-Scanner. Im Fließband-Verfahren…mehr »

Hamburg Guide mehr
Weitere Dienste alle Dienste
Teaser2_Neu.jpg
Sommer

Sommer in Hamburgmehr

Hamburger Hochzeiten
Hamburger Hochzeiten

Das Hochzeitsportal vom Hamburger Abendblattmehr

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr

Top Bildergalerien mehr
Aida Cruises

Feuer auf der Aida-Baustelle in Rostock

Brandstiftung

Autos in Hummelsbüttel ausgebrannt

Fußball

So sieht der HSV-Kader 2014/15 aus

Blankenese

Das Elbe-Camp am Falkensteiner Ufer