Wieder ein verwahrlostes Kind

In Berlin ist erneut ein verwahrlostes Kind gerettet worden. Der zweijährige Junge sei am Sonnabend dem Kindernotdienst übergeben worden, teilte die Polizei mit.

Berlin. Ein Mieter des Mehrfamilienhauses in Marzahn-Hellersdorf hatte am Morgen die Einsatzkräfte alarmiert, nachdem aus einer Wohnung anderthalb Stunden lang das Weinen und Schreien eines Kindes gedrungen waren.

Als die Beamten die Wohnung öffneten, waren alle Zimmer verschlossen. Die allein erziehende Mutter, die gerade mit einem Bekannten nach Hause kam, weigerte sich, das eingesperrte Kind herauszuholen. Polizisten nahmen ihr den Schlüssel ab und befreiten den von Urin durchnässten Jungen. Es ist bereits der fünfte Fall von Kinder-Verwahrlosung binnen einer Woche in der Hauptstadt.

Das Zimmer des kleinen Jungen sei mit Fliegen übersät gewesen, es habe stark nach Urin und Exkrementen gerochen, berichtete die Polizei. Die Beamten fanden in dem Haushalt keine Kindernahrung. Kein Raum sei kindgerecht gewesen. Die 22-jährige Mutter hatte laut Polizei in der Nacht die Wohnung verlassen, um in ein Restaurant zu gehen.

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.